Workshop in Wien Das Internet der Dinge, für Manager dechiffriert

Redakteur: Franz Graser

Was steckt hinter dem Internet der Dinge und warum ist es für Unternehmen so wichtig? Diese Fragen beantwortet ein Workshop zum Thema „Internet of Things“, der am 28. Januar 2016 in Wien stattfindet.

Firmen zum Thema

Der österreichische Internet-Unternehmer Günter Obiltschnig ist Teilnehmern des ESE Kongresses in Sindelfingen gut bekannt: 2015 eröffnete er mit seinem Referat den Track zum Thema „Internet der Dinge“.
Der österreichische Internet-Unternehmer Günter Obiltschnig ist Teilnehmern des ESE Kongresses in Sindelfingen gut bekannt: 2015 eröffnete er mit seinem Referat den Track zum Thema „Internet der Dinge“.
(Bild: Helge Bauer)

Der eintägige Workshop, der am 28. Januar bei der Oesterreichischen Computer Gesellschaft (OCG) in der Wiener Wollzeile stattfindet, zielt auf Unternehmer, Geschäftsführer sowie IT-Verantwortliche und Innovatoren. Beispiele aus der Praxis sollen verdeutlichen, wie intelligente und vernetzte Produkte neue Geschäftsmodelle ermöglichen und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen steigern.

Das Seminar zeigt, wie eine erfolgreiche IoT-Strategie zu höherem Kundennutzen, besserer Kundenbindung und gesteigerter Wettbewerbsfähigkeit durch bessere Abgrenzung von Mitbewerbern führt. Darüber hinaus geht es um Effizienzsteigerungen und die Optimierung von Geschäftsprozessen durch die Verfügbarkeit aktueller Produkt- und Nutzungsdaten über die gesamte Lebensdauer eines Produktes („Big Data“).

Als Referenten kommen der Unternehmer und IoT-Experte Günter Obiltschnig, der auch Teilnehmern des ESE Kongresses gut bekannt ist, und der Embedded-Systems-Berater Andreas Pfeiffer von Ginzinger electronic systems zu Wort.

Die Teilnahmegebühr beträgt 420 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Nähere Informationen zum Kursprogramm stehen auf der Webseite seidlerconsulting.at. Dort ist auch die Anmeldung für den Workshop möglich.

(ID:43772092)