Suchen

Darauf sollten Sie bei der Leuchtensanierung achten

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Wenn ein neues Lichtkonzept notwendig ist

Vorsicht beim 1:1-Leuchtenaustausch: In vielen Fällen haben sich die Anforderungen an die Beleuchtungslösung seit dem Einbau der Bestandsanlage geändert und es müssen höhere Beleuchtungsstärken erreicht werden. Das ist unter der Verwendung der alten Leuchten-Positionen nicht immer möglich. Wird der Lichtstrom der Leuchten deutlich erhöht, kann es zu Problemen in Bezug auf Blendung und Gleichmäßigkeit kommen. Ein weiterer wichtiger Punkt: Wenn auf erhöhte Anforderungen reagiert werden muss und mehr Lichtstrom im Raum notwendig wird, kann der wirtschaftliche Effizienzvorteil der LED-Lösung empfindlich reduziert werden.

In vielen Fällen reicht der Einsatz von neuen Leuchten nicht aus, um die aktuellen normativen Anforderungen nach DIN EN 12464-1 zu erfüllen. Nur mit einem neuen Lichtkonzept lassen sich lichttechnische Möglichkeiten neuer Leuchten energetisch und qualitativ bestmöglich nutzen. Meist in Kombination mit Steuerkonzepten. Damit erhöht sich die Energieeffizienz und eine gegeben falls geringere Leuchten-Stückzahl rechnet sich die Maßnahme vor allem in Industriehallen schnell.

Bildergalerie

Ein völlig neues Lichtkonzept setzt voraus, dass Kabel und Aufhängpunkte angepasst werden. Hier ein Beispiel für ein optimiertes Lichtkonzept und sein Energieeinsparpotenzial: Eine arbeitsbezogene Lichtlösung ersetzt eine alte, raumbezogene Bürobeleuchtung mit Deckeneinbauleuchten. Dabei kommen Pendel- oder Stehleuchten über den Arbeitsplätzen zum Einsatz und Leuchten mit geringerem Lichtstrom hellen die Wände oder Hintergrundbereiche auf. So wird mit dem neuen Lichtkonzept energetisch optimiert, indem der Lichtstrom dort eingesetzt wird, wo er anforderungsseitig benötigt wird und dadurch weniger Lichtleistung platziert wird.

Das Licht passt sich seiner Umgebung an

Wird Licht im Büro als ganzheitliches Licht-Ökosystem verstanden, ist das neue Lichtkonzept in der Lage, für mehr Wohlbefinden bei den Mitarbeitern zu sorgen. Das so genannte Human Centric Lighting stellt dabei den Menschen in den Mittelpunkt und fördert ihre Kreativität: Lichtlösungen, die auf der Dynamik des Tageslichts basieren, unterstützen den natürlichen Bio-Rhythmus und bieten gleichzeitig maximalen Sehkomfort für die unterschiedlichen Arbeitsaufgaben. Zum Beispiel kann man mithilfe von Tunable White in den Morgen- und Abendstunden auf warme Farbtemperaturen setzen.

Auch die neue DIN EN 12464-1 stellt die Bedeutung des Tageslicht deutlich hervor und empfiehlt daher den Einsatz eines sinnvollen Lichtmanagements: Die Nutzung von Tageslicht verringert die Nutzleistung der Kunstlichtlösung. Eine tageslichtabhängige Steuerung mit integrierten Präsenzmeldern und einer Anwesenheitskontrolle kann bis zu 80 Prozent Energie und damit Kosten einsparen. Über Sensoren, welche die Präsenz von Mitarbeitern in bestimmten Bereichen analysieren, kann zudem je nach Bedarf das Licht gedimmt werden. Darüber hinaus gibt es über eine Lichtsteuerung die Möglichkeit, verschiedene Beleuchtungsszenarien für unterschiedliche Nutzungen individuell zu definieren.

Fazit: grundlegende Analyse und professionelle Planung

Eine allgemeine Empfehlung für Sanierungsverfahren ist nicht möglich, da die Vorgehensweise von vielen Faktoren, Anforderungen und Begebenheiten des Projektes abhängig ist. Egal, welche Sanierungsvariante gewählt wird: Der Erfolg basiert auf einer grundlegenden Analyse der Altanlage und einer professionellen Planung unter Einbeziehung des konkreten Anforderungsprofils des Kunden. Nur so kann der Planer das optimale Sanierungsverfahren bestimmen und das energetische Optimierungspotenzial voll ausschöpfen. Vielversprechende Tools für ein hohes Einsparpotenzial bei Sanierung sind LEDs, optimierte Lichtkonzepte sowie Lichtmanagementsysteme. Neue Technologien wie zum Beispiel vernetzte Beleuchtung eröffnen bereits heute weitere Möglichkeiten, die bei Sanierungen bedacht werden sollten.

* Oliver Ebert und Holger Leibmann arbeiten bei Zumtobel Lighting als Lighting Consultants Architectures.

(ID:44850681)