Touchscreen-Controller Cypress erhöht die Störfestigkeit von Berührungsbildschirmen

Redakteur: Holger Heller

Mit der vierten Generation seiner „TrueTouch“-Touchscreen-Controller will Cypress ein besseres Signal-Rausch-Verhältnis, eine schnellere Aktualisierungsrate, einen niedrigeren Stromverbrauch und eine höhere Genauigkeit im Bereich der Berührungsbildschirme bieten.

Anbieter zum Thema

Mit der Gen4-Reihe will Cypress das branchenweit beste Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) in realen Applikationen bieten: Der Touchscreen-IC ermöglicht eine Ansteuerung des Panels mit 10 V. Da der SNR-Wert direkt proportional zur Spannung ist, mit der das Panel angesteuert wird, ermögliche die Funktion fast den vierfachen SNR-Wert des nächsten Mitbewerbers, heißt es von Cypress.

Rauschen und Störungen in der Hardware würden mit Gen4 komplett eliminiert. „Die Display-Armor-Funktion bietet Immunität gegen Störungen bei jeder Art von Display, sogar bei kostengünstigen, rauschbehafteten Displays wie z.B. ACVCOM-LCDs“, erklärte John Carey, Marketing Director TrueTouch bei Cypress. Entwickler könnten damit ihre Produkte dünner gestalten, indem die Luftlücke zwischen Display und Sensor entfällt.

Auch die Kosten würden sinken, da die Schutzschicht im Sensor nicht mehr vorhanden sein muss. Display Armor ermögliche es Gen4, unabhängig von der chemischen Zusammensetzung des Displays mit direkter Laminierung, On-Cell- und In-Cell-Schichten zu arbeiten.

Rasantes Wachstum im Markt für Touchscreen-Module

Die Analysten von DisplayResearch gehen davon aus, dass der Markt für Touchscreen-Module in den nächsten Jahren um über 200% wachsen und im Jahr 2017 an die 23 Mrd. US-$ erreichen wird. Die kapazitive Touchscreen-Performance sei bei der Präsenz elektrischer Störungen ein wichtiger Faktor. Controller-ICs, die zusätzliche Touchsensoren sowie On-Cell- und In-Cell-Techniken mit LCD-Displays unterstützen können, seien daher sehr attraktiv, so die Marktforscher.

Zusätzlich zur Störfestigkeit bietet die Gen4-Reihe mit 400 Hz eine schnelle Aktualisierungsrate und kann ein kapazitives Touchpanel mit 1000 Hz scannen. Diese Leistungsfähigkeit basiert auf einem 32-Bit-ARM-Cortex-Kern im Inneren der Bausteine. Die aktive Leistungsaufnahme beträgt 2 mW, im Deep-Sleep-Modus 1,8 µW. Ein Wake-Up ist über den COM-Port möglich.

Mit bis zu 40 kapazitiven Sensor-I/Os, z.B. für Mobiltelefone, kann Gen4 bis zu vier eigenständige CapSense-Tasten unterstützen und trotzdem den idealen Sensor-Abstand für Bildschirme bis zu 5" bereitstellen. liefern.

Weitere Details und Videos über TrueTouch von Cypress unter touch.cypress.com

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:29414700)