Suchen

Flir One Coole Hülle macht iPhone zur Wärmebildkamera

| Redakteur: Peter Koller

Der Infrarotkamera-Spezialist Flir hat auf der CES in Las Vegas eine Smartphone-Hülle vorgestellt, die aus einem beliebigen iPhone 5 oder 5s eine Wärmebildkamera macht.

Die Hülle Flir One macht aus dem iPhone eine Wärmebildkamera
Die Hülle Flir One macht aus dem iPhone eine Wärmebildkamera
(Polara Studio)

Flir One, so der Name der Hülle, soll in Kürze zu einem Preis von weniger als 350 US-$ auf den Markt kommen. Im Verlauf des ersten Quartals 2014 will Flir auch ein Software Developer Kit zur Verfügung stellen, um die Entwicklung von Apps für die iPhone-Infrarotkamera zu beschleunigen.

Flir One kombiniert zwei Kameras – eine für Infrarot, eine für normale Bilder, um auf dem iPhone-Display mit Wärmeinformationen überlagerte Normalbilder in Echtzeit darzustellen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 9 Bildern

Mit Hilfe der App Flir One MX, die es kostenlos im Apple App Store gibt, lassen sich Fotos oder Videos der Wärmedarstellung aufzeichnen und etwa über soziale Netzwerke verbreiten. Die App erlaubt auch verschiedene Falschfarbendarstellungen oder die Spotmessung der Temperatur von bestimmten Objekten – etwa bestimmten Bauteilen in Elektronik-Baugruppen.

Durch die Echtzeitwiedergabe lässt sich Flir One laut Hersteller quasi auch als ein Nachtsichtgerät verwenden.

Die Hülle, die es in drei Farbvarianten (Grau, Weiß und Gold) geben wird, enthält zudem Akkus mit einer Kapazität von 1400 mAH, die entweder den Themal Imager für zwei Stunden durchgängig betreiben können oder die Laufzeit des iPhones in anderen Anwendungen entsprechend verlängern. Geladen werden sie über eine integrierte Micro-USB-Schnittstelle.

Laut Flir ist das System in der Lage einen Temperaturbereich zwischen 0 und 100 Grad Celsius mit einer Auflösung von 0,1 Grad Celsius darzustellen.

(ID:42479602)