Alle Artikel zum Thema

KI inside: Von der CPU bis zum spezialisierten ASIC

KI inside: Von der CPU bis zum spezialisierten ASIC

Für Intel ist Künstliche Intelligenz das nächste „große Ding“. Daher packt die Firma KI-Funktionen in Standard-Prozessoren, bringt Datacenter-GPUs und erweitert die Palette an speziellen ASICs. Dabei soll der Zukauf des Chip-Herstellers Habana Labs neuen Schub bringen. lesen

Bundestag streitet um automatische Gesichtserkennung

Bundestag streitet um automatische Gesichtserkennung

Überwachungskameras an Bahnhöfen, Flughäfen oder in der S-Bahn gibt es längst. Die Aufnahmen werden allerdings nicht in Echtzeit mit Bildern von Verbrechern in Datenbanken abgeglichen. Die Union möchte das gerne ändern – doch insbesondere FDP, Grüne und Linke warnen. lesen

Embedded Machine Learning: ML-Algorithmus statt klassischer Firmware

Embedded Machine Learning: ML-Algorithmus statt klassischer Firmware

Per maschinellem Lernen (ML) lassen sich viele Embedded Systeme auch ohne spezielle Firmware-Entwicklung entwickeln und austesten. Besonders Anwendungen, in denen ein bestimmter Zusammenhang zwischen den Eingangs- und Ausgangsdaten anhand wissensbasierter Regeln in einer Hochsprache codiert wurde, eigenen sich hervorragend für den ML-Einsatz. lesen

Forscher entdecken neue magnetische Wechselwirkung

Forscher entdecken neue magnetische Wechselwirkung

Per Computersimulation haben Jülicher Physiker eine neue magnetische Wechselwirkung entdeckt, die nicht nur für die physikalische Grundlagenforschung von Bedeutung ist. Die Forscher erwarten auch einen Nutzen für technische Innovationen, etwa für neuromorphe Computer. lesen

Google-Chef fordert rasche Regeln für Gesichtserkennung

Google-Chef fordert rasche Regeln für Gesichtserkennung

Google-Chef Sundar Pichai hat Regierungen aufgerufen, schnell Regeln für den Einsatz von Technologie zur Gesichtserkennung aufzustellen. Vielleicht sei dabei auch eine „Wartezeit“ notwendig, „bevor wir darüber nachdenken, wie sie genutzt wird“, sagte Pichai bei einem Auftritt in Brüssel. lesen

Clearview: US-Firma sammelte Milliarden Fotos für Gesichtsdatenbank

Clearview: US-Firma sammelte Milliarden Fotos für Gesichtsdatenbank

Laut einem Bericht der „New York Times“ soll die bislang unbekannte US-Firma Clearview rund drei Milliarden Bilder von Menschen aus dem Internet zusammengestellt haben, um eine umfassende Datenbank zur Gesichtserkennung zu entwickeln. lesen

Künstliche Intelligenz zeigt Forschungstrends in der Quantenphysik

Künstliche Intelligenz zeigt Forschungstrends in der Quantenphysik

Zwei österreichische Forscher haben eine Methode entwickelt, mit der Computerprogramme das Wissen aus hunderttausenden Fachartikeln effizient verarbeiten können. Mithilfe von Künstlicher Intelligenz lassen sich dadurch sowohl Prognosen für zukünftige Forschungstrends erzeugen, als auch unorthodoxe, neue Forschungsthemen aufzeigen. lesen

Bosch: Ab 2025 alle Produkte mit künstlicher Intelligenz

Bosch: Ab 2025 alle Produkte mit künstlicher Intelligenz

KI ist das große Thema beim deutschen Elektronikkonzern Bosch: Auf der Consumer Electronics Show (CES) in den USA gab das Unternehmen bekannt, bis 2025 massiv auf künstliche Intelligenz zu setzen – vor allem bei industriellen Anlagen. lesen

KRITIS: Wird Künstliche Intelligenz zur Kritischen Infrastruktur?

KRITIS: Wird Künstliche Intelligenz zur Kritischen Infrastruktur?

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz erfolgt zunehmend in Bereichen, die zu den kritischen Infrastrukturen gerechnet werden. Was bedeutet dies für die Anforderungen an KI? Und wird KI selbst zu einer Kritischen Infrastruktur? Die Folgen wären erheblich. lesen

Intel kauft KI-Startup Habana Labs für 2 Milliarden US-$

Intel kauft KI-Startup Habana Labs für 2 Milliarden US-$

Angesichts eines stagnierenden PC-Markts fokussiert sich Intel immer stärker auf Rechenzentren und künstliche Intelligenz. Im Zuge dieser Strategie übernimmt der Chipkonzern das israelische KI-Startup Habana Labs für 2 Mrd. US-$. lesen