Würden Sie für die Karriere einen Umzug in Kauf nehmen?



  • Blitzumfrage
    Würden Sie für die Karriere einen Umzug in Kauf nehmen?

    Deutsche Arbeitnehmer haben den Ruf, nicht flexibel zu sein, wenn es um einen berufsbedingten Umzug geht ist. Wir wollen es genauer wissen und starten eine Online-Blitzumfrage.

    zum Artikel



  • Das kommt drauf an. Ich bin seit dem Uniabschluss berufsbedingt mehrmals umgezogen, und wohne jetzt in der 4. Stadt, im 3. Land. Nicht gezählt die Umzüge, weil das Büro innerhalb der Stadt umgezogen ist, und mein Umzug daraufhin die Fahrtzeiten reduzierte. Und nicht gezählt die kurzfristigen Einsätze auf Wunsch der Firma mal ein paar Monate irgendwo auszuhelfen.

    Mein erster Umzug erfolgte von Deutschland nach China, weil ich dort einen Arbeitsplatz bekam, und in Deutschland halt nicht.

    Karriere heisst inzwischen auch 80Stundenwoche und mehrfacher Stress, bei geringfügig höherem Gehalt. Würde ich dafür nochmal umziehen? Wohl nur wenn die Alternative Arbeitslosigkeit ist.



  • Umzug wenn die Karriere ruft?
    Ja, wenn wirklich die Karriere ruft.

    Ein Job als Leihingenieur bei einem Dienstleister ist allerdings keine attraktive Karriere. Vielleicht findet der Zitatgeber deshalb keine Leute, die für den Job von Stuttgart nach München ziehen wollen und muß sich deshalb im Ausland nach Fachkräften umsehen.


Log in to reply