Pilz äußert sich zu Hackerangriff



  • Pilz äußert sich zu Hackerangriff

    Vor vier Wochen wurde Pilz Opfer eines schweren Hackerangriffs. Inzwischen hat das Unternehmen den Angriff gemeistert. Pilz zieht ein erstes Fazit und berichtet über den Angriff.

    zum Artikel



  • Es wäre für mehr Sicherheit sinnvoll, wenn die Behörden am Ende ihrer Ermittlungen in derlei Fällen veröffentlichen würden, wie die Täter konkret vorgegangen sind.



  • Immer endet ein Versuch, Misstände abzuweisen, auf die Zuseisung an Externes in Funkzion des „schwarzer Peter“. Da werden weder Ursache. och Folge noch Änderung als Lösung angewandt.
    Ein zentralistisches System funktioniert solange gut, solange sein System 100prozentik alle Funktionen durchführt egal ob ein politisches, ein technisches oder ein biologisches. Da kann ein dezentrales Element ausfallen oder falsche Informationen transferieren, das ändert die Funktion nicht wohl allerdings die Lösung resp. das Ergebnis. Da die dezentralen Elemente vom Zentralsystem abhängen und kein System 100%ig ist, kommt jeder eher schneller zur Erkenntnis, das zentralistische System ist anfällig auf jede Art von Störung. Sein Vorteil liegt in seiner einfachen jnd überschaubaren Struktur.
    Das nächste System ist das Netz mit eigenständigen Mini-Systemen. Deren Verbindungen sind allgemein erst einmal vollkommen offen und nicht angepasst an die Elemente, die miteinander kommunizieren wollen. Typisches Beispiel: Smartphones. Verkauft für den sterblichen ordinären Wohlstands-Bürger, dem möglichst viele Funktionen für möglichst wenig Geld verkauft wird. Danach wird das einzelne Mini-Elemdng alleine gelassen, und lässt alle offenen Funktionen auch offen und nicht auf seine Bedürfnisse beschränkt. Warum? Aus unverstander Technik-Hörigkeit und gutgläubigen Predikten.


Log in to reply