Siemens will Jobs aus Offenbach nach Fernost verlagern



  • Betriebsrat
    Siemens will Jobs aus Offenbach nach Fernost verlagern

    Der Elektrokonzern Siemens plant für seinen Standort Offenbach eine umfangreiche Verlagerung qualifizierter Jobs nach Fernost. Der Belegschaft seien in dieser Woche Pläne vorgestellt worden, 275 Stellen vom Main an einen Standort in Südostasien zu verlagern, berichtete der Betriebsrat am Freitag.

    zum Artikel



  • Entweder HART IV oder Umzug nach Indien mit einem wesentlich nierigerem Gehalt.
    Kapitalismus lässt Grüßen…



  • Hoffentlich findet sich ein anderes Unternehmen der Branche diese Ingenieure aufzunehmen, einen Standort in Offenbach oder Nähe zu belassen und somit der SAG große Konkurenz zu machen.
    So ist es halt mit der Geldgier des oberen Managements



  • Qualifizierte Ingenieure werden sich von Siemens verabschieden und Hochschulabsolventen gar nicht erst bewerben. Wenn jemand trotz alledem zur Aufbauarbeit einige Jahre nach Indien geht, wird er sich das teuer bezahlen lassen. Mit Billiglohn läuft da überhaupt nichts. Wie kann man aber so bescheuert sein das Asiengeschäft über Indien aufbauen zu wollen? Bisher sind die meisten Firmen dabei auf die Schnauze gefallen. Schon allein aufgrund der dortigen Mentalität und des Mangels an qualifizierten Facharbeitern. Wirklich qualifizierte indische Ingenieure gehen in der Regel ins Ausland da sie nicht so blöde sind für Hungerlöhne zu arbeiten wenn sie in Europa das Zehnfache verdienen. Ich wünsche Siemens viel Spass in Indien!


Log in to reply