Buchtipp: Mein Kopf gehört mir - Brainhacking



  • Buchtipp: Mein Kopf gehört mir - Brainhacking

    Das Gehirn ist komplex und war deshalb vor technischen Erweiterungen und Verbesserungsversuchen bisher recht gut gefeit. Das könnte sich rasch ändern, warnt die Publizistin Miriam Meckel. In einem Buch beschreibt sie Gefahren für Selbstbestimmung und Persönlichkeit.

    zum Artikel



  • Leider gibt es noch viel zu weing geselschaftliche Diskussion darüber, was wir wollen. Die Entwicklung geht scheinbar so langsam, dass wir es irgendwann normal finden, wenn unser Denken technisch beeinflusst wird. Und wer die Entwcklung infrage stellt, wird dann schnell als nicht fortschrittlich abgestempelt. Häufig wäre es besser vorher zu überlegen, wie weit wir als Menschen gehen wollen.



  • Bin nur ein einfacher Elektrotechniker - Ausbildungsstart war 1983.
    Damals hatte ich schon Ahnungen was mit Computern alles einmal machbar sein wird.
    Und auch gemacht mittlerweile gemacht wird. Egal um welchen Preis.

    Hab mir schon einen schönen Platz in der Natur reserviert.
    Schon real getestet.
    Ohne Computer - für niemand erreichbar oder ortbar.

    Mein Plan läuft.

    Für mich!

    Ich lebe nicht für die Anderen.

    Aktuell läuft das Spiel auf Hochtouren, wie am alten Rom.
    Nur moderner und subtiler.
    Brot und Spiele = das Volk ist ruhig.
    Oder Der Turmbau zu Babel.
    Irgendwann kommt es zum Einsturz.
    Der Probelauf fand 2008 mit der sogenannten großen Finanzkrise statt.
    Das wird im Vergleich zu nächsten (und letzten) Krise eine Luftblase gewesen sein….
    Welche Krise kommt zuerst oder löst damit die nächste aus?
    Finanzkrise, Internetkrieg, Internet-Sabotage der Wasser-Energie-Versorgungen, Internet-Sabotage des Autonomen Verkehrs, oder...?



  • Sehr wichtiges und unterrepräsentiertes Thema , mit einem gewaltigen Denkfehler in dieser Publikation .
    Es gibt schon heute keinen freie Willen , keine pers. individuelle Freiheit .
    Der Mensch ist vollständig manipulier und steuerbar , seine Handlungen transparent vorhersehbar , eigene Meinungsbildung wird ferngelenkt . Alles mit den heutigen techn. Mitteln und den Medien .
    Die fortschreitende technologische Entwicklung verbilligt und vereinfacht das nur noch .


Log in to reply