Jedem zweiten Unternehmen mangelt es an Young Professionals



  • Nachwuchssorgen
    Jedem zweiten Unternehmen mangelt es an Young Professionals

    Nachwuchskräfte werden knapp: Bereits jedes zweite Unternehmen beobachtet einen Mangel an diesen „Young Professionals“, bei Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern sind es fast zwei Drittel. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Bitkom Research im Auftrag des Business-Netzwerks LinkedIn.

    zum Artikel



  • Wenn die Bezahlung nicht stimmt, wird man allerdings auch im Ausland lange suchen können. Und wenn das Arbeitsklima nicht gut ist, weil etwa Projekte aufgrund von Managementfehlern stets aus dem Ruder laufen, wird die Fluktuation hoch bleiben. Ergo: Gute Bezahlung und gutes Arbeitsklima, dann klappts auch mit den Mitarbeitern.



  • Teamfaehigkeit ist oft die galante Umschreibung von: Schnauze halten, und moeglichst unbezahlt arbeiten.

    Wer keine jungen Leute findet, sollte sich Senioren einstellen, solange die noch nach Arbeit suchen. Diese sollten dann die Expertensysteme mit ihrem Wissen füllen.

    Wenn die Senioren erstmal ihr Haus abbezahlt haben, oder gar ihr Haus verkauft haben, um den Lebensabend auf Weltreisen zu verbringen, wirds richtig eng mit den Fachkräften.


Log in to reply