SMA Solar gibt China-Geschäft auf und baut Stellen ab



  • SMA Solar gibt China-Geschäft auf und baut Stellen ab

    SMA Solar will sich von seinem China-Geschäft trennen und weltweit 425 Vollzeitstellen abbauen – 100 davon in Deutschland.

    zum Artikel



  • Das war zu erwarten. Aber nicht der Preisverfall ist das Problem von SMA sondern das verkorkste Produktmanagement. Hier ist wieder ein Betrieb dessen Manager nicht wissen wollen was der Markt braucht…
    Versuchen sie mal einen Inselwechselrichter zu kaufen, bei dem man höhere Batteriespannungen als 48V einstellen kann. Bei SMA: fehlanzeige! Bei 6kW sind dann Armdicke Kabel notwendig um die hohen Ströme zu beherrschen. Dabei wird intern sowieso die Batteriespannung für den Zwischenkreis hochgespannt. Die Chinesen sind da weitaus flexibler und natürlich günstiger. Da hab ich kein Mitleid.


Log in to reply