Suchen

COB-LED ist für Wechselstrom geeignet

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Zwei COB-LED-Module bringt euroLighting auf den Markt: Die Module verfügen über eine platzsparende Treiberschaltung direkt auf dem Bauteil.

Firmen zum Thema

Die D-COB-LED-Module eignen sich für den Betrieb mit Wechselstrom und sind mit Leistungen bis 20 W erhältlich.
Die D-COB-LED-Module eignen sich für den Betrieb mit Wechselstrom und sind mit Leistungen bis 20 W erhältlich.
(Bild: Eurolighting)

Die LED-Baureihe DCM von RFsemi (Vertrieb: euroLighting) sind spezielle COB-LED-Module für den Betrieb mit Wechselstrom. Neben der DCM-Baureiche gibt es zudem die flickerarme DCMF-Serie, bei der zwei Elektrolytkondensatoren direkt auf dem Modul verbaut sind. Damit soll sich laut Hersteller das Flickern weitestgehend unterdrücken lassen. Beide Serien sind mit Leistungen von 5, 10, 15 und 20 W erhältlich. Der CRI beträgt >90, die Farbtemperaturen gibt es wahlweise mit 2700, 4000 und 5000 K.

Alle Module sind mit einer Abdeckung versehen, sodass auf Wunsch ein Reflektor direkt auf der oberen Abdeckung eingeklipst werden kann. Alle LED-Module sind anschlussfertig mit zwei Miniatursteckern für den Direktanschluss an 230 VAC versehen. Die Dim-To-Warm-Module lassen sich über einen Standarddimmer im Bereich 3000 bis 5000 K dimmen. Ihr Durchmesser beträgt 55 mm. Sie bieten eine Leistung von 20 W und einen Lichtstrom von 2000 lm. Auch diese LED-Module verfügen über eine spezielle Vorrichtung zum Befestigen eines separaten Reflektors.

(ID:46175388)