Gase detektieren CO, CO2, SO2 und CH4 messen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Speziell für die Umweltanalytik und die Laboranalytik bietet Smartgas verschiedene Sensoren, um die Gase CO, CO2, SO2 und CH4 zu messen.

Firmen zum Thema

Umwelt- und Laboranalytik: Die Sensoren von Smartgas messen verschiedene Gase aus der Umgebung.
Umwelt- und Laboranalytik: Die Sensoren von Smartgas messen verschiedene Gase aus der Umgebung.
(Bild: smartGAS)

Mit den NDIR-Sensoren der Serien smartMODULFLOW und smartMODULPREMIUM von Smartgas lassen sich Gase in unterschiedlichen Anwendungen nachweisen. Die langzeitstabilen Messfühler bietet niedrige Detektionsgrenzen, eine geringe Drift, einen großen Temperaturbereich sowie schnelle Ansprechzeiten von 12 s @ 0,7 l/min. Im Vergleich zu chemischen Messverfahren sind die NDIR-Sensoren wartungsarm und damit günstig im Unterhalt. Die Serie smartMODULFLOW misst CO, CO2, SO2 und CH4. Der NDIR-Sensor FLOWEVOCO mit 0 bis 2000 ppm detektiert beispielsweise den CO-Gehalt in Abgasen bis auf 1 ppm genau. Er kann damit als CO-Meter oder Rauchgasanalysator in Verbrennungs- und Biogasanlagen ebenso eingesetzt. Speziell für die Prozesskontrolle, Laboranalytik und Umweltüberwachung bietet der Hersteller die Sensoren FLOWEVO CO2, FLOWEVO SO2 und FLOWEVO CH4 für Kohlendioxid, Schweldioxid und Methan. Die smartMODULPREMIUM-Serie verfügt zusätzlich über eine Schnittstellenelektronik. Der Sensor wird über eine RS485-Schnittstelle per Modbus ASCII/RTU ausgelesen und eingestellt und bietet einen Umgebungsdrucksensor.

(ID:44608795)