Cloud-Computing-Plattform mit modularem Mini-Edge-Server

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Die neuen Box-PCs basieren auf dem Embedded-G-Series-SOC-Prozessor von AMD, der sowohl CPU, GPU als auch den I/O Controllerhub integriert.

Die mit einer Langzeitverfügbarkeit von 10 Jahren ausgestatteten Prozessoren zeichnen sich durch zwei bis vier CPU-Cores (Codename Jaguar) und eine AMD-Radeon-Grafik auf dem Leistungsniveau einer dedizierten Grafikkarte aus.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

In rechenintensiven Standard-Benchmarks liefern die neuen, hochintegrierten SOCs eine im Vergleich zu AMD-Embedded-G-Series-APUs um bis zu 113% verbesserte CPU-Performance. Im Vergleich zum Intel Atom bieten sie sogar eine 125% Verbesserung der CPU-Performance.

Bei der Grafikleistung stehen bis zu 20% mehr Leistung im Vergleich zu AMD-G-Series-APUs und eine fünffache Verbesserung gegenüber Intel Atom zur Verfügung.

GPGPU Processing und schnelle I/O-Kopplung

Zudem ist die integrierte Radeon-Grafik auch als General Purpose GPU ausgelegt und kann die CPU bei hoch parallelen Berechnungen mit bis zu 154 GFLOPs unterstützen. Dieses Parallel Processing mit OpenCL auf der CPU/GPU ist insbesondere für Applikationen interessant, in denen es auf höchste Präzision ankommt. Dazu zählen beispielsweise industrielle Steuerungen und Automatisierungsapplikationen, Vision-basierte Appliances in dem Bereich Sicherheit, Überwachung und Medizintechnik sowie Inspektions- und/oder En-/Decodier-Engines in der Kommunikation. Bei einer solchen attraktiven Grafik ist es eigentlich schade, dass es auch Varianten gibt, die als Headless SOCs eben ohne diese kommen. System-Designer profitieren bei dieser Auslegung aber durch noch effizientere TDP-Werte des SoCs sowie einen günstigeren Preis.

Als dritte Chip-integrierte Baugruppe darf auch der I/O-Controller nicht unerwähnt bleiben. Er ist für die Kopplung des Arbeitsspeichers, der PCI-Express- und USB-Ports sowie von SATA-Datenspeichern und SD-Cards verantwortlich. Die Integration auf demselben Chip spart nicht nur Platz, sondern verkürzt auch die Kommunikationskanäle zwischen allen Einheiten. Davon profitieren insbesondere I/O-reiche Applikationen, wie es das neue Box-PC-Design von EMTrust adressiert. Die TB-M basiert auf energieeffizienten Dual- und Quad-Core-Varianten aus AMDs Embedded-G-Series-SoC-Prozessorfamilie mit Taktraten bis 1,5 GHz. Auf engstem Raum verfügt das modulare System über ein großes Schnittstellenangebot mit sechs USB-3.0-, vier USB-2.0- und drei Gigabit-Ethernet-Ports.

Der lüfterlose Box-PC zeichnet sich durch hohe Qualität, Ausfallsicherheit und Langzeitverfügbarkeit aus. Er ist damit eine geeignete Plattform für Anwendungen, die einen lüfterlosen und damit wartungsfreien sowie geräuschlosen und energiesparenden 24/7-Betrieb erfordern. Das hochintegrierte modulare System wird in Deutschland entwickelt und produziert. Dies ermöglicht ein schnelles Handeln und flexibles Reagieren auf Kundenwünsche. Bei der Fertigung verwendet EMTrust zudem nur langzeitverfügbare Komponenten, sodass die Investitionen in diese Technologie über viele Jahre hinweg gesichert sind.

Die TB-M ist durch das Aluminiumgehäuse und lüfterlose Design eine robuste Lösung für raue Industrie- und Umweltbedingungen. Sie hat Abmessungen von 194 mm x 127,3 mm x 41,7 mm (T x B x H) und einen erweiterten Temperaturbereich von –40 bis +85 °C. Der weite Spannungsversorgungsbereich von 8 VDC bis 32 VDC ist so gewählt, dass nahezu alle Applikationen bedienbar sind.

Weitere technische Merkmale sind ein Arbeitsspeicher mit bis zu 8 GByte energieffizientem DDR3L-DRAM, ein DVI-I-Steckverbinder für hochauflösende Monitore (DVI und VGA) und ein Micro-SD-Card-Slot, mit dem sich alle Arten von kundenspezifischen Anwendungen realisieren lassen. Hinzu kommen noch Hardware-Monitor und Watchdog, ein Vierkanal-HD-Audio-Interface, Kopfhörer- und Mikrofonanschluss. WLAN, Bluetooth sowie GPRS/EDGE/UMTS/HSDPA-Module können optional bestückt werden.

Die Speicherung großer Datenmengen ermöglicht die mSATA-Flash-Disk, verfügbar von 8 GByte bis 1 TByte. Als Betriebssystem stehen wahlweise Linux und Microsoft Windows zur Verfügung. Aufgrund ihrer kompakten Größe und des geringen Gewichts von 900 Gramm ist die EM Tough Box Modular TB-M flexibel einsetzbar.

* Christian Blersch ist Geschäftsführer von EMTrust in Weichs.

(ID:44830926)