Suchen

Erneuerbare Energien China meets Europe – VDE/DKE und State Grid verstärken ihre Zusammenarbeit

| Redakteur: Margit Kuther

Die vom VDE getragene Normungsorganisation DKE und der chinesische Energieversorger State Grid arbeiten bei erneuerbarer Energie und Smart Grid zusammen.

Firmen zum Thema

Dr.-Ing. Bernhard Thies, VDE|DKE: „China hat die Bedeutung der Normung längst erkannt.“
Dr.-Ing. Bernhard Thies, VDE|DKE: „China hat die Bedeutung der Normung längst erkannt.“
(Bild: VDE)

China birgt als einer der größten Energieverbraucher, aber auch einer der größten Energieproduzenten der Welt für deutsche Unternehmen in puncto erneuerbare Energien/Smart Grid großes wirtschaftliches Potenzial.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Vor allem State Grid Corporation of China ist für die deutsche Industrie ein wichtiger Partner, denn das Energieunternehmen kontrolliert 80% der chinesischen Energieversorgung. Allerdings nur, wenn sich Deutschland frühzeitig mit China bezüglich der Architektur und Standardisierung von Smart Grid abstimmen kann und sich damit die deutsche Industrie frühzeitig auf mögliche Anforderungen der Zertifizierung seitens China einstellen kann. Sehen Sie das Video „Hamburg Summit, China meets Europe“ auf Youtube:

Normungsexperten reisen nach China

„2013 werden Normungsexperten von VDE|DKE zusammen mit Vertretern der deutschen Industrie nach China zu State Grid Corporation of China reisen, um Gespräche zu führen und intensiv die internationale Normungsarbeit voranzutreiben“, erklärt Dr.-Ing. Bernhard Thies, Sprecher der VDE|DKE-Geschäftsführung. China hat die Bedeutung der Normung längst erkannt und unternimmt große Anstrengungen, um bei der Normsetzung an Einfluss zu gewinnen und damit seine Innovationskraft zu stärken.

Normung bringt enormen Nutzen

Auch die deutsche Industrie schätzt den wirtschaftlichen Nutzen der Normung (15,9 Mrd. € jährlich) und lässt sich die Teilnahme ihrer Mitarbeiter pro Jahr 700 Mio. € kosten. „Was wir brauchen sind einheitliche internationale Standards, keine Insellösungen“, fordert Thies. Die erst kürzlich von VDE|DKE veröffentlichte deutsche „Normungsroadmap E-Energy/Smart Grid 2.0“ sei ein wichtiger Meilenstein auf diesem Wege.

(ID:37318260)