Die Volksrepublik China – Big Fund und die Strategie 2025

China hat große Pläne: Das Reich der Mitte will unabhängig von der westlichen Halbleiterbranche werden, führend im Bereich Künstliche Intelligenz und will den USA als führende Weltmacht den Rang ablaufen. Dazu hat die Staatsführung einerseits den sogenannten Big Fund aufgelegt: Ein Finanzierungsprogramm, das die Entwicklung qualitativ hochwertiger Produkte in der Halbleiterbranche antreiben soll. Andererseits geht China schon seit einigen Jahren auf Knowhow-Einkauf in den westlichen Ländern. Im Fokus der Shopping-Tour: zukunftsträchtige Schlüsseltechnologien.
 
Die westlichen Industrienationen haben lange geschlafen und wenig bis gar keine Gegenmaßnahmen getroffen – auch um sich den Zugang zum größten Absatzmarkt der Welt nicht zu blockieren. Während dessen fährt China zielstrebig eine langfristige Strategie für die Entwicklung der eigenen Gesellschaft, für den technologischen Fortschritt und für den Einkauf der nötigen Ressourcen.

Weitere Beiträge rund um China und den Plan 2025

Erste Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China?

Erste Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China?

Im Vorfeld des G20-Gipfel in Buenos Aires hatte US-Präsident Trump seine Postion bekräftigt und zeigte sich weiter unnachgiebig. Nun kam es offenbar beim Treffen der beiden Staatschefs am Rande des Gipfels doch zu einem ersten Entgegenkommen auf beiden Seiten. lesen

Trump versus Apple: US-Strafzölle bremsen Höhenflug des iPhone-Herstellers

Trump versus Apple: US-Strafzölle bremsen Höhenflug des iPhone-Herstellers

Apple lässt viele Produkte zum großen Teil in China fertigen – ein Affront in der simplen Weltsicht des US-Präsidenten. Daher soll das Unternehmen bald 25 Prozent Strafzoll auf Importe zahlen. Das verunsichert die Hightech-Branche. lesen

So tanzen auch Mittelständler mit dem roten Drachen

So tanzen auch Mittelständler mit dem roten Drachen

Wer in China produzieren oder dorthin exportieren will, betritt eine andere Welt sowohl sprachlich, wie kulturell, aber auch rechtlich. Fehler und Missverständnisse sind da quasi programmiert. Viele davon lassen sich aber mit guter Vorbereitung vermeiden. lesen

China – Das Land der begrenzten Möglichkeiten

China – Das Land der begrenzten Möglichkeiten

Google, eBay, Amazon und Uber haben eines gemeinsam: Sie wollten ihren Erfolg auch auf dem chinesischen Markt fortführen – und sind gescheitert. Die Gründe, warum sie im Reich der Mitte nie richtig Fuß fassen konnten, hat Prof. Feng Li von der Cass Business School der Universität London in einer umfassenden Studie erforscht. lesen

Qualcomm gibt NXP-Übernahme auf

Qualcomm gibt NXP-Übernahme auf

Es wäre ein Rekord-Merger in der Chipindustrie gewesen: Seit Herbst 2016 versuchte der Chipkonzern Qualcomm, den europäischen Konkurrenten NXP zu übernehmen. Nun gibt Qualcomm die Pläne auf - und schiebt als Grund den Handelskonflikt zwischen USA und China vor. lesen

US-chinesischer Handelsstreit: Chipindustrie will gegen neue Zolltarife kämpfen

US-chinesischer Handelsstreit: Chipindustrie will gegen neue Zolltarife kämpfen

Die Semiconductor Industry Association (SIA) hat sich offen gegen den aktuellen Kurs der Trump-Regierung im Handelsstreit mit China ausgesprochen. Der amerikanische Verband fordert die Entfernung von 39 gelisteten Produkten im Wert von 16 Milliarden US-$, die in der zweiten Tarifrunde ebenfalls mit 25% Zoll beschlagen werden sollen. lesen

Künstliche Intelligenz: Wie Deutschland China und den USA Paroli bieten will

Künstliche Intelligenz: Wie Deutschland China und den USA Paroli bieten will

Künstliche Intelligenz gilt als das „nächste große Ding“. China hat zwar den Start verpasst, holt aber mächtig auf und will in wenigen Jahren alle anderen überholen. Kann Deutschland mit einem eigenen KI-Masterplan gegenhalten? lesen

Handelsstreit zwischen USA und China: Ein teures Spiel, bei dem es keine Gewinner gibt

Handelsstreit zwischen USA und China: Ein teures Spiel, bei dem es keine Gewinner gibt

US-Präsident Trump hat seine Drohung verwirklicht: Die angedrohten Strafzölle auf chinesische Produkte sind nun in Kraft. China konterte unmittelbar darauf mit Strafzöllen auf US-Waren. Chip- und Elektronikindustrie knirschen mit den Zähnen, haben die Maßnahmen doch massive Auswirkungen auf Bauteile und Endprodukte. Vor allem Konsumenten dürften leiden. lesen

US-Chiphersteller Micron droht Importverbot nach China

US-Chiphersteller Micron droht Importverbot nach China

Der US-Chiphersteller Micron Technology darf viele seiner Speicherprodukte vorerst nicht mehr nach China verkaufen. Die Ursache liegt allerdings nicht im Handelskrieg zwischen US-Präsident Trump und China, sondern in angeblichen Patentrechtsverletzungen. Experten befürchten schwere Auswirkungen auf den Speichermarkt. lesen

Industrie-Roboter: Deutschland ist in Europa führend, China weltweit

Industrie-Roboter: Deutschland ist in Europa führend, China weltweit

Der weltweite Absatz von Industrie-Robotern steigerte sich 2017 um 29%. Das größte Volumen hält die Automobilindustrie; stärkste Wachstumsbranche ist die Metallindustrie. lesen

Chipindustrie besorgt im Streit zwischen Trump und China – Sonderdeal für Apple?

Chipindustrie besorgt im Streit zwischen Trump und China – Sonderdeal für Apple?

Die Halbleiterindustrie zeigt sich nervös aufgrund der jüngsten Entwicklungen im Zollstreit zwischen den USA und China. Die US-Regierung hat angekündigt, 25% Zolltarif auf weitere chinesische Güter im Wert von 50 Milliarden US-$ zu verlangen. Apple scheint derweil mit Donald Trump einen Sonderdeal ausgehandelt zu haben. lesen

Prozessor-IP-Spezialist Arm gründet Joint Venture in China

Prozessor-IP-Spezialist Arm gründet Joint Venture in China

Arm-IP direkt aus China: Über das neue Joint-Venture-Unternehmen Arm mini China will der führende Anbieter für Prozessor-IP seine Marktposition in China stärken. lesen

Wie chinesische Start-ups die Produktivität ihrer Programmierer ankurbeln

Wie chinesische Start-ups die Produktivität ihrer Programmierer ankurbeln

In China sollen hübsche, junge Damen die introvertierten meist männlichen Entwickler unterhalten und für ein angenehmes Arbeitsklima sorgen. lesen

Ab 2019: DRAM und NAND-Flash erstmals aus China

Ab 2019: DRAM und NAND-Flash erstmals aus China

Davor warnen Marktauguren seit langem: Chinesische Firmen als Massenhersteller von Hochtechnologie-Halbleiterprodukten. Schon 2019 könnte es soweit sein – früher, als bislang befürchtet. lesen

Kampf um Seltene Erden – Metallrecycling als Alternative?

Kampf um Seltene Erden – Metallrecycling als Alternative?

Seltene Erden sind essenziell für den technischen Fortschritt - und zunehmend gefragt. Damit wächst die Abhängigkeit von Importen vor allem aus China. Recycling könnte Europa helfen, unabhängiger zu werden. Doch bei der Wiederverwertung gibt es viele Probleme. lesen