Die Volksrepublik China – Big Fund und die Strategie 2025

China hat große Pläne: Das Reich der Mitte will unabhängig von der westlichen Halbleiterbranche werden, führend im Bereich Künstliche Intelligenz und will den USA als führende Weltmacht den Rang ablaufen. Dazu hat die Staatsführung einerseits den sogenannten Big Fund aufgelegt: Ein Finanzierungsprogramm, das die Entwicklung qualitativ hochwertiger Produkte in der Halbleiterbranche antreiben soll. Andererseits geht China schon seit einigen Jahren auf Knowhow-Einkauf in den westlichen Ländern. Im Fokus der Shopping-Tour: zukunftsträchtige Schlüsseltechnologien.
 
Die westlichen Industrienationen haben lange geschlafen und wenig bis gar keine Gegenmaßnahmen getroffen – auch um sich den Zugang zum größten Absatzmarkt der Welt nicht zu blockieren. Während dessen fährt China zielstrebig eine langfristige Strategie für die Entwicklung der eigenen Gesellschaft, für den technologischen Fortschritt und für den Einkauf der nötigen Ressourcen.




Weitere Beiträge rund um China und den Plan 2025

USA vs. China: Für Chip-Schmuggel 219 Jahre in den Knast?

USA vs. China: Für Chip-Schmuggel 219 Jahre in den Knast?

Weil er unerlaubt US-Chips für Militäranwendungen an das chinesische Unternehmen CGTC exportiert haben soll, droht einem Elektroingenieur und Professor chinesisch-amerikanischer Herkunft in den USA eine extrem lange Haftstrafe. Pikant: Er war früher President von CGTC. lesen

Japan und Südkorea: Droht der nächste Handelskrieg?

Japan und Südkorea: Droht der nächste Handelskrieg?

Japan hat Beschränkungen auf Exporte von Werkstoffen verhängt, die für die Halbleiter- und Smartphone-Produktion wichtig sind. Die Auflagen treffen insbesondere Südkorea. Die Koreaner drohen deshalb mit Gegenmaßnahmen. lesen

Huawei warnt vor neuem US-Patentrecht

Huawei warnt vor neuem US-Patentrecht

In den USA wird ein neues Gesetz diskutiert: Firmen, die auf der Embargoliste stehen, soll es unmöglich gemacht werden, Patentansprüche in den US geltend zu machen. Huawei warnt vor „katastrophalen Folgen für globale Innovationen“. lesen

Intel und Micron beliefern weiterhin Huawei

Intel und Micron beliefern weiterhin Huawei

Laut New York Times haben US-Chip-Hersteller wie Intel und Micron bereits Umwege gefunden, wie sie Huawei trotz der Handelssperre weiterhin beliefern können. lesen

Tech-Konzerne gegen neue US-Zölle – Apple erwägt Abzug aus China

Tech-Konzerne gegen neue US-Zölle – Apple erwägt Abzug aus China

Mehrere Technologiekonzerne wie Apple und Microsoft wollen ihre in China gefertigten Produkte einem Medienbericht zufolge vor einer neuen Runde geplanter US-Zölle schützen. Derweil meldet der Nikkei, Apple erwäge die Produktion aus China abzuziehen. lesen

Chinas Chipindustrie noch weit von der Weltmarktspitze entfernt

Chinas Chipindustrie noch weit von der Weltmarktspitze entfernt

China versucht seinen Chipbedarf immer mehr aus der Produktion einheimischer Firmen zu decken. Doch die Vorstellung, dass China jederzeit zu den Führern der Chipindustrie aufschließen kann, sei ein Irrtum, berichtet IC Insights. lesen

Huawei strikes back!

Huawei strikes back!

Der von den USA sanktionierte Mobilfunkausrüster Huawei schlägt nun offenbar zurück. Presseberichten zufolge will der chinesische Technologiekonzern beim US-Carrier Verizon saftige Gebühren für die Nutzung von Patenten kassieren. Eine Rechnung sei bereits eingegangen, berichtet Spiegel Online. lesen

Dialog-Chef: „Die Elektronikindustrie muss sich auf die Seite Chinas schlagen“

Dialog-Chef: „Die Elektronikindustrie muss sich auf die Seite Chinas schlagen“

Im aktuellen Handelskrieg zwischen den USA und China bleibe der Elektronikindustrie auf lange Sicht nichts anderes übrig, als sich auf die Seite Chinas zu schlagen. Dies sagte Jalal Bagherli, CEO von Dialog Semiconductor, in einem Interview mit dem britischen Sunday Telegraph. lesen

Auch ARM und Microsoft stellen Zusammenarbeit mit Huawei ein

Auch ARM und Microsoft stellen Zusammenarbeit mit Huawei ein

Update: Trotz der 90 Tage Schonfrist wird die Luft für Huawei durch die US-Sanktionen dünner. Angeblich verliert der chinesische Konzern auch den Zugang zu den wichtigsten Chip-Architekturen. lesen

„Schwarze Liste“: Setzt Infineon Chip-Lieferungen an Huawei aus?

„Schwarze Liste“: Setzt Infineon Chip-Lieferungen an Huawei aus?

Update: Zahlreiche Chip- und Elektronikanbieter haben ihre Lieferungen an Huawei eingestellt. Dazu zählen unter anderem Intel, Microsoft, Google, ARM, Qualcomm und laut der Wirtschaftszeitung Nikkei Asia Review auch Infineon. Auch zahlreiche japanische Firmen beugen sich dem „blacklisting“ durch das amerikanische Handelsministerium. lesen

Elektronikbranche, Maschinenbau und Baugewerbe zahlen spät

Elektronikbranche, Maschinenbau und Baugewerbe zahlen spät

Der Kreditversicherer Euler Hermes hat die aktuellen Ergebnisse seiner regelmäßigen Untersuchung zum Zahlungsverhalten weltweit von Unternehmen veröffentlicht. Gute Nachrichten, die Forderungslaufzeit sank 2018 im weltweiten Durchschnitt um 1 Tag auf 65 Tage. In einigen Branchen wartet man aber weiterhin besonders lange. lesen

Arthur Tan: „Es sind die Mitarbeiter, die unser Unternehmen antreiben.“

Arthur Tan: „Es sind die Mitarbeiter, die unser Unternehmen antreiben.“

Integrated Micro-Electronics (IMI), eines der ältesten philippinischen Elektronik­her­stellungs- und Dienst­leistungsunternehmen, ist mit Fabriken in Asien, Nordamerika und Europa global aufgestellt. Arthur Tan, Chef des Konzerns, sprach mit ELEKTRONIKPRAXIS über Handelskriege, den Fachkräftemangel und darüber, was ihn nachts wach hält. lesen

Chinesen kaufen oft große und schwächelnde Firmen

Chinesen kaufen oft große und schwächelnde Firmen

Chinesische Investoren kaufen im Ausland größere und höher verschuldete Firmen als andere Investoren. Das ist das Ergebnis einer großen Studie des Münchner Ifo-Instituts. lesen

Siemens ist Patent-Europameister und überholt Huawei

Siemens ist Patent-Europameister und überholt Huawei

Deutschland ist bei Patentanmeldungen aus Europa Spitzenreiter, was insbesondere Siemens zu verdanken ist. Das zeigt der aktuelle Jahresbericht 2018 des Europäischen Patentamts (EPA). lesen

China-Krise: Chiphersteller Renesas plant Produktionsstopp in fast allen Fabriken

China-Krise: Chiphersteller Renesas plant Produktionsstopp in fast allen Fabriken

Mit einem harten, temporären Produktionsstopp will Halbleiterhersteller Renesas der schwächelnden Nachfrage nach ICs für Autos und Geräten in China begegnen. Die macht auch der Konkurrenz zu schaffen. lesen