Boston Dynamics Cheetah stellt Tempo-Rekord für Laufroboter auf

Redakteur: Peter Koller

Ein vierbeiniges Robotersystem namens Cheetah hat nach Angaben des Herstellers Boston Dynamics mit 18 Meilen pro Stunde einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord für Laufroboter aufgestellt.

Firma zum Thema

Ruabtier an der Leine: Beim Rekordversuch wurde Cheetah über eine Leitung von einer externen Hydraulikpumpe angetrieben. (Fotos: Boston Dynamics)
Ruabtier an der Leine: Beim Rekordversuch wurde Cheetah über eine Leitung von einer externen Hydraulikpumpe angetrieben. (Fotos: Boston Dynamics)

Cheetah trägt seinen Namen nicht ohne Grund. Die Bewegungsabläufe der vier Roboter-Beine sind denen von schnellen Wildtieren nachempfunden.

Wie eine echte Raubkatze spannt und entspannt auch der Roboter-Cheetah bei jedem Schritt sein Rückgrat.

Der Rekord wurde auf einem Laufband aufgestellt (Video), dabei wurde Cheetah über eine Schlauchverbindung von einer externen hydraulischen Pumpe angetrieben.

Laut Boston Dynamics wurde mit 18 Meilen pro Stunde ein neuer Weltrekord aufgestellt. Der alte Rekord aus dem Jahr 1989 habe bei 13,1 Meilen pro Stunde gelegen.

In diesem Jahr will der Hersteller Cheetah erstmals in freien Wildbahn testen. Gefördert wird die Entwicklung zum Teil von der US-Verteidigungsagentur DARPA

Bei Boston Dynamics sind auch noch andere Robotersysteme mit militärischem Hintergrund in Entwicklung (Siehe Bildergalerie). So zum Beispiel der AlphaDog, quasi ein robotisches Lasttier zum Schleppen schwerer Ausrüstung in unwegsamen Gelände.

Oder der Petman, ein humanoides System zum automatisierten Test von Ausrüstungsgegenständen für Soldaten.

(ID:32311300)