Medizintechnik Carl Zeiss Meditech erneut mit starkem Umsatzplus

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Wachstumstreiber Asien: Der Medizintechnikanbieter Carl Zeiss Meditech konnte in den letzten sechs Monaten ein ordentliches Umsatzplus verzeichnen. Treibende Kraft war vor allem der asiatische Markt und Osteuropa.

Firmen zum Thema

Starkes Wachstum für Carl Zeiss Meditech: Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender
Starkes Wachstum für Carl Zeiss Meditech: Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender

Mit einem satten Umsatzplus von 14,8% in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2011/12 erwirtschaftete der Mediziintechnikanbieter Carl Zeiss Meditec einen Umsatz von 431,8 Mio. Euro. Die EBIT-Marge stieg auf 13,6% im abgeschlossenen Geschaftsjahr auf 14,1%.

Zum Wachstum beigetragen hat die strategische Geschäftseinheit Mikrochirurgie. Sie wuchs um 23,9% und lässt sich laut Carl Zeiss Meditech vor allem auf neue eingeführte Produkte zurückführen. Ebenfalls positiv: das Strahlentherapie-Geschäft. Für das kommende Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen zwar weiterhin mit einem Wachstum und sich das konjunkturelle Umfeld stabilisiert. Allerdings wird saisonal bedingt das Wachstum geringer ausfallen als in den ersten sechs Monaten.

Wachstrumstreiber weiterhin Asien

Im asiatischen/pazifischen Raum setzte sich der Trend mit einem Wachstum von 13,3% fort. Hier wird auch in Zukunft das größte Wachstum verzeichnet werden können. Ebenfalls erfreulich: Europa und Amerika konnten aufholen und sich spürbar erholen. Mit einem Wachstum in der Region EMEA von 14,9%

(ID:33712270)