Suchen

Umsatz- und Ergebnisentwicklung Carl Zeiss Meditec startet mit Schwung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Carl Zeiss Meditec aus Jena konnte im ersten Quartal 2016/17 seinen Wachstumskurs fortsetzen. Das Geschäftsjahr des TecDax-Unternehmens begann bereits im Oktober.

Firma zum Thema

Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG, ist mit dem Jahresauftakt zufrieden. Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2016/17 auf 280 Mio. Euro.
Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG, ist mit dem Jahresauftakt zufrieden. Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2016/17 auf 280 Mio. Euro.
(Bild: Carl Zeiss Meditec)

Das thüringische Unternehmen Carl Zeiss Meditec aus Jena konnte im ersten Quartal 2016/17 sein Wachstumskurs fortsetzen: Der Umsatz stieg um 6,6 Prozent auf 280 Mio. Euro. Zuwächse kamen aus der Ophthalmologie (Augenheilkunde). Positiv entwickelt hat sich das Geschäft mit Lasersystemen zur Sehschärfenkorrektur.

Im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres wird in Folge der geplanten Einführung der minimal-invasiven Laserchirurgie „ReLEx SMILE“ in den USA mit weiterem Wachstum gerechnet. Ebenfalls positiv entwickelt sich das Geschäft mit Intraokularlinsen und Geräten für die Behandlung des Grauen Stars.

Eine erneut starke Entwicklung verzeichnete die Region Asien/Pazifischer Raum (APAC). Der Umsatz lag mit 105,8 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 83,6 Millionen Euro – ein Anstieg um 26,6 Prozent. Ein Großteil des Zuwachses kam aus dem chinesischen Markt sowie aus Südostasien und Indien. In der Region EMEA betrug der Umsatzrückgang 7,2 Prozent. Insbesondere das Geschäft in Großbritannien, in Südeuropa sowie im Mittleren Osten entwickelte sich rückläufig.

Der Umsatz in der Region Americas zeigte sich mit einem Plus von 1,9 Prozent und einem Umsatz von 90,5 Millionen Euro weitestgehend stabil.

Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG, ist mit dem Jahresauftakt zufrieden: „Wir haben das erste Quartal mit erfreulichen Steigerungen bei Umsatz und operativem Gewinn abschließen können. Dabei setzen wir weiterhin konsequent auf unsere Strategie, weltweit als Lösungsanbieter für unsere Kunden aufzutreten.“

(ID:44518169)