Medizintechnikmarkt Carl Zeiss Meditec mit deutlichem Umsatzplus gestartet

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Trotz Eurokrise konnte das Medizintechnikunternehmen Carl Zeiss Meditec seinen Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 13,5% steigern.

Firmen zum Thema

Von der Augenheilkunde über die Mikrochirurgie bis zu neuen Anwendungen in der Strahlentherapie: Carl Zeiss Meditec verfügt über ein breites Produktportfolio. Jetzt hat der Medizintechnkanbieter seine Geschäftszahlen 2011/12 bekanntgegeben.

Demnach konnte das Unternehmen seinen Umsatz um 13,5% gegenüber dem Vorjahr zum Stichtag 31.12.2011 steigern. Das Unternehmen erzielte im ersten Quartal einen Umsatz in Höhe von 210,3 Mio. Euro. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 185,2 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern oder EBIT erhöht sich auf 28,3 Mio. Euro.

Trotz Eurokrise konnte Osteuropa wachsen

Sowohl die strategische Geschäftseinheit Mikrochirurgie, als auch die Einheit Chirurgische Ophthalmologie trugen mit einem Wachstum von jeweils 23,3% zur Umsatzsteigerung bei.

Die strategische Geschäftseinheit Ophthalmologische Systeme wuchs um 2,8%. Trotz der anhaltenden Turbulenzen auf dem europäischen Finanzmarkt konnte vor allem durch die Geschäfte mit Osteuropa ein Wachstum von 18,6% erreicht werden.

Im asiatisch/pazifischen Raum stieg der Umsatz um 14,9%. Dabei zeigen vor allem China und die Länder Südostasiens ein unverändert starkes Wachstum. Auch Japan konnte sich weiter positiv entwickeln.

(ID:31886880)