Protokollanalyse CAN- und LIN-Protokolle triggern und decodieren mit HOO12

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Firma zum Thema

(Hameg)

Neben Funktionen wie Parameter mit Statistik triggert und decodiert die Option HOO12 von Hameg CAN- und LIN-Protokolle. Zusammen mit den Optionen HOO10/11 für I²C, SPI und UART/RS-232 hat HAMEG somit für die meisten Kunden der Automobil-, Medizintechnik-, Luftfahrt- und Automatisierungsindustrie eine Komplettlösung für die Entwicklung von Embedded-Systemen im Angebot. Die Oszilloskope der HMO-Serie können zwei CAN-Busse gleichzeitig dekodieren. Für alle Protokolle wurde eine Tabellendarstellung der dekodierten Werte implementiert, die in einer Zeile die kompletten Informationen eines Nachrichtentelegrammes darstellen. Spezielle Triggereigenschaften erlauben es, gezielt nach einzelnen Nachrichten zu isolieren. Sehr hilfreich ist auch die für individuelle Messaufgaben mögliche Beschriftung der 2/4 analogen und 8/16 digitalen Kanäle. Passend für die Protokollanalyse des CAN-Busses gibt es den 200-MHz-Differenztastkopf HZO40 und den 800-MHz Differenztastkopf HZO41.

(ID:37083680)