Call for Papers: Internet der Dinge – Fit für den digitalen Wandel!

| Redakteur: Hendrik Härter

Willkommen zum Kogress: Der IoT- und Smart-Home-Kongress fanden 2017 parallel statt. 2018 wird der IoT-Kongress am 23. und 24. Oktober in Nürnberg ausgerichtet. Parallel dazu wird auch wieder der Smart-Home-Kongress laufen.
Willkommen zum Kogress: Der IoT- und Smart-Home-Kongress fanden 2017 parallel statt. 2018 wird der IoT-Kongress am 23. und 24. Oktober in Nürnberg ausgerichtet. Parallel dazu wird auch wieder der Smart-Home-Kongress laufen. (Bild: ELEKTRONIKPRAXIS)

Das Internet der Dinge – Fit sind für den digitalen Wandel! Das soll unser zentrales Thema auf dem IoT-Kongress im Oktober 2018 werden. Reichen Sie jetzt Ihr Vortragsthema ein.

Im letzten Jahr lag der Fokus bei unserem IoT-Kongress auf dem Thema Security: Referenten von Microsoft, T-Systems oder Kaspersky Lab gaben den Teilnehmern wertvolle Hinweise und Tipps, wie sich Security gerade in der Industrie umsetzen lässt.

Doch auch die wichtigen Themen wie Konnektivität und Interoperabilität kamen im letzten Jahr zur Sprache: Von den vielen Missverständnissen und Fehlinterpretationen rund um Industrie 4.0, Industrial Internet of Things (IIoT), Technologie-Empfehlungen und den tatsächlichen Anwendungsfällen, wie sie in der Praxis umgesetzt wurden.

Kurzum: Immer auf den aktuellen Stand der Technik bleiben und von den Anwendern aus der Industrie lernen. So soll es auch in diesem Jahr wieder sein, wenn wir am 23. und 24. Oktober in Nürnberg unseren nunmehr fünften IoT-Kongress veranstalten.

In diesem Jahr unter dem Themenschwerpunkt: Internet der Dinge – Fit für den digitalen Wandel! Das Internet der Dinge ist ein weites Feld. Die ELEKTRONIKPRAXIS beschäftigt sich auf ihrem IoT-Kongress schwerpunktmäßig mit der technischen Infrastruktur, die im Hintergrund Systeme und Anlagen am Laufen hält. Aus diesem Grund haben wir für 2018 folgende Themen ausgewählt:

  • Infrastruktur und Konzepte (Edge-/Fog-/Cloud-Computing, Busse und Topologien)
  • Stacks und Protokolle (Echtzeit, Determinismus und Routing)
  • Kommunikationsprotokolle (OPC/UA, DDS und MQTT)
  • Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (drahtgebunden / drahtlos)
  • Wireless-Netzwerke (Mobilfunknetzwerke, 5G, Bluetooth 5 LE, WLAN, ZigBee, LPWA, LoRa und Sigfox)
  • Drahtgebundene Netzwerke und Feldbusse (Ethernet, TSN, CAN, Profibus und Ethercat)
  • Security (Grundlagen, Konzepte und Integration)
  • weitere Themenvorschläge sind willkommen!

Wer wird Ihren Vortrag hören? Unsere Teilnehmer sind Elektronikentwickler, die Anwendungen für die Industrie entwerfen. Aber auch Entwickler von Applikationen für vernetzte elektronische Anlagen und Systeme und Entwickler von automatisierten Anwendungen. Eingeladen sind auch Führungskräfte und Entscheider, die sich einen praxisnahen Überblick über den Stand der Technik verschaffen wollen.

Was das Paper enthalten soll

Was sollte das eingereichte Paper enthalten? Sie sollten uns ein aussagekräftiges Abstract mit ca. 700 bis 1000 Zeichen als Word-Dokument schicken. Achten Sie unbedingt darauf, nur nutzen- und technologieorientierte Beiträge und keine reine Produktwerbung einzureichen. Außerdem benötigen wir die Kurzvita und Bild des Sprechers / der Sprecherin. Bitte reichen Sie Ihren Vortrag bis spätestens 27. April 2018 ein. Der IoT-Kongress ist eine deutschsprachige Veranstaltung. Sie haben allerdings die Möglichkeit, auch einen englischsprachigen Vortrag einzureichen. Unser Expertenteam wird anhand des Themas und der Relevanz für unsere Zielgruppe entscheiden, ob ein englischsprachiger Vortrag in die Auswahl kommt.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme an Themen und Referenten. Gut für Sie: Alle Referenten, die unser Expertenbeirat überzeugt haben und einen Vortrag halten, bekommen die Möglichkeit, einen ausführlichen Beitrag zu verfassen. Dieser wird im Vorfeld des Kongresses in unseren Newsletter und auf www.elektronikpraxis.de veröffentlicht. Ausgewählte Beiträge kommen auch in unser Heft.

Spannende Vortragsthemen, die es nicht auf den Kongress schaffen, aber unserer Meinung nach spannend sind, sollen ebenfalls die Möglichkeit bekommen, veröffentlicht zu werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45175256 / IoT)