Cadence User Conference CDNLive auch 2018 wieder in München

| Redakteur: Johann Wiesböck

Bild 2: Ein Highlight 2017 war die Keynote von Davide de Santo von NXP über autonomes Fahren
Bild 2: Ein Highlight 2017 war die Keynote von Davide de Santo von NXP über autonomes Fahren (Bild: Cadence)

Die Anwenderkonferenz CDNLive – man könnte sie auch als Entwicklerparty bezeichnen – findet vom 7. bis 9. Mai 2018 wieder in Unterschleißheim bei München statt. Das Programm ist nun Online inklusive Fun-Event mit Livemusik.

Die Firma Cadence wird vom 7. bis 9. Mai 2018 zum dreizehnten Mal ihre Anwenderkonferenz CDNLive EMEA in München/Unterschleißheim veranstalten. Unter dem Motto „Connect.Share.Inspire.“ treffen sich Anwender der Cadence-Technologien, um neue Techniken und Methoden für die Entwicklung und Verifikation von innovativen Produkten auszutauschen. ELEKTRONIKPRAXIS-Leser erhalten 10% Rabatt, wenn sie bei der Anmeldung den Promo Code CDNLiveEP angeben.

Der Großteil der Vorträge auf der CDNLive (CDN steht für Cadence Designer Network) wird von Kunden für Kunden gehalten – also von Anwender zu Anwender. Ein weiterer Teil der Vorträge sind Präsentationen zu den neuesten Tools und deren Einsatz.

Die 13. Veranstaltung dieser Anwenderkonferenz findet seit einigen Jahren in dem INFINITY Hotel in Unterschleißheim statt (ehemaliges Dolce Hotel). Die Konferenz startet am Montag, den 7. Mai um 12 Uhr mit einem Mittagessen und endet am Mittwoch mit einem Mittagessen um 13 Uhr. Am Dienstag, den 8. Mai, startet der 2. Konferenztag mit Keynotes.

Künstliche Intelligenz, Autonomes Fahren, Performance Computing

Gastsprecher ist Prof. Dr.-Ing. Philipp Slusallek vom DFKI der Saarland Universität und vom Intel Visual Computing Institute. Prof. Slusallek ist ein deutscher Informatiker und Professor für Computergrafik an der Universität des Saarlandes. Er ist Leiter des dort ansässigen Labor für Agenten und simulierte Realität. Darüber hinaus ist er Direktor für Wissenschaft an der Universität des Saarlandes ansässigen Intel Visual Computing Institute. 2017 wurde Slusallek in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften gewählt.

Prof. Slusallek befasst sich in seiner Keynote mit den Entwicklungen in den Bereichen Künstliche Intelligenz (KI) allgemein, Autonomes Fahren mit KI und High-Performance Computing mit effizienter Programmierung von Spezialprozessoren (bisher CPU, GPU, FPGA).

Die zweite Keynote hält Paul Cunningham, Corporate Vice President, verantwortlich für Forschung und Entwicklung (R&D) der System-Verifikation bei Cadence. Am Dienstagabend werden die besten Konferenz-Präsentationen gekürt. Diese werden via der CDNLive App von den Teilnehmern gewählt. Zum Abend gehört traditionell eine Fun-Party mit Live Musik.

Alle Leser von ELEKTRONIKPRAXIS (EP) erhalten 10% Rabatt auf die Anmeldegebühr. Dazu müssen Sie bei der Anmeldung den Promo Code CDNLiveEP eingeben. Der Preis beträgt dann 145 Euro statt 160 Euro netto. Zur Registrierungsseite geht es hier. Impressionen von 2017 in Bildern und Videos finden Sie hier.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45240452 / Tools & Softwarekomponenten)