CAN und CAN-FD

Busanalyse mit dem Oszilloskop auf Symbol-Ebene

| Redakteur: Hendrik Härter

Den CAN- und und CAN-FD-Bus unter Kontrolle durch die Analyse der Symbolic-Ebene.
Den CAN- und und CAN-FD-Bus unter Kontrolle durch die Analyse der Symbolic-Ebene. (Teledyne LeCroy)

Für den flexiblen CAN-FD- und den CAN-Bus bietet Teledyne LeCroy eine Trigger- und Dekodier-Lösung direkt auf der Symbol-Ebene an. Mit der Software-Option lassen sich fehlerhafte Sequenzen isolieren und untersuchen.

Teledyne LeCroy hat in seine Messlösungen CAN FD Mess- und Darstellungsfunktionen integriert und bietet Trigger- und Dekodier-Lösungen für CAN-FD an. Die CAN- und CAN-FD-Symbolic-Analysepakete erlauben es, benutzerdefinierte dbc-Dateien beim Triggern, Decodieren, Messen und Darstellen von CAN- oder CAN-FD-Bus-Signalen zu verwenden.

Damit müssen die Daten nicht mehr aufwendig manuell abgeglichen werden oder aus hexadezimalen oder binären Format konvertiert werden. Alle CAN-FD-Pakete von Teledyne LeCroy unterstützen ISO und non-ISO Frames nach ISO 11898-1.

Analysemöglichkeiten für CAN und CAN-FD

Mit der Software-Option lassen sich Analysen direkt auf der Symbolic-Ebene durchführen. Wenn der Anwender beim Debug-Prozess mit dem Oszilloskop direkt auf die Symbolic-Ebene triggern kann, dann lässt sich eine Serie von problembehafteten Sequenzen isolieren. Die CAN- und CAN-FD-Decoder erstellen eine leicht verständliche farblich hinterlegte Ebene direkt auf dem physikalischen Signal und Fehler lassen sich schnell finden.

Somit hat der Messtechniker die Möglichkeit, codierte Werte zu extrahieren und umfassende Timing-Messungen durchzuführen, die sich auf bestimmte Ereignisse auf dem Bus beziehen. Die gewonnenen Werte lassen sich plotten, um Verhaltensänderungen über die Zeit auch grafisch zu zeigen.

Gerade die Kombination macht es interessant, korrelierte physikalische Signale und Protokolldaten auf einem Display darzustellen und gleichzeitig Messungen und Plots der CAN-Bus-Leistungsmerkmale zu ermöglichen

Es können bis zu vier unterschiedliche Busse gleichzeitig decodiert werden, welche sich aus allen verfügbaren Bussen kombinieren lassen. Decodierte Daten werden zusätzlich in einer interaktiven Tabelle dargestellt. Die Tabellenwerte können durch Klicken ausgewählt und es lässt sich darauf zoomen. Um im gezoomten Bereich eine bestimmte Nachricht oder eine Frame ID zu finden, ist eine Suchfunktion integriert.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43528488 / Messen/Testen/Prüfen)