Suchen

Wirtschaftsbeziehungen Brückenbau zwischen Deutschland und Taiwan

Redakteur: Franz Graser

Unter dem Motto „Better Business with Germany“ erläuterte ELEKTRONIKPRAXIS-Redakteur Franz Graser in Taipei Vertretern der taiwanischen Elektronikindustrie die Besonderheiten des deutschen Marktes und der deutschen Mentalität.

Firmen zum Thema

„Better Business with Germany" lautete das Motto des Seminars für Vertreter der taiwanischen Elektronikindustrie, das ELEKTRONIKPRAXIS-Redakteur Franz Graser in der Hauptstadt Taipei abhielt.
„Better Business with Germany" lautete das Motto des Seminars für Vertreter der taiwanischen Elektronikindustrie, das ELEKTRONIKPRAXIS-Redakteur Franz Graser in der Hauptstadt Taipei abhielt.
(Bild: ELEKTRONIKPRAXIS)

Etwa 40 Managerinnen und Manager taiwanischer Elektronikfirmen folgten am vergangenen Mittwoch der Einladung der Partneragentur JK Media, die die ELEKTRONIKPRAXIS in Taiwan vertritt. Nur das unberechenbare Wetter der Insel vor der Küste Chinas war einer noch höheren Teilnehmerzahl im Wege gestanden. Das subtropische Klima der Insel sorgt oft dafür, dass sich Regenfälle in reißende Sturzbäche verwandeln. Bei solchem Wetter ist man daher eher ungern unterwegs.

Als sich für vergangenen Mittwoch Regen ankündigte, waren die Gesichter der taiwanischen Gastgeber daher zunächst verständlicherweise etwas besorgt. Aber der Seminarraum im Convention Center des National Taiwan University Hospital füllte sich dann doch zusehends.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 19 Bildern

Redakteur Franz Graser begann seinen Vortrag mit einer kurzen Vorstellung des Vogel-Verlags sowie der Zeitschrift ELEKTRONIKPRAXIS. Danach ging er auf die Besonderheiten des deutschen Elektronikmarktes mit seiner starken Fokussierung auf die Bereiche Automotive und Industrieautomatisierung ein und erläuterte die bedeutende Rolle der Distributoren.

Im zweiten Teil des Seminars ging es dann um spezifisch deutsche Befindlichkeiten wie das hohe Sicherheitsbedürfnis der Deutschen sowie den hohen Stellenwert des Umweltschutzes. Ausgehend von diesem Hintergrund der hiesigen Mentalität stellte der ELEKTRONIKPRAXIS-Redakteur Ansätze für die Zusammenarbeit zwischen taiwanischen Elektronikherstellern und deutschen Fachmedien vor.

Bei dieser Gelegenheit ging der ELEKTRONIKPRAXIS-Redakteur zudem auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Kulturen ein. Am Beispiel des Further Drachen demonstrierte er, dass Drachen auch hierzulande eine große Faszination ausüben – auch wenn sie anders als im chinesisch-taiwanischen Kulturkreis nicht uneingeschränkt als Glückssymbol interpretiert werden und der Further Drache bei jeder Aufführung des Drachenstichs sein Leben lassen muss. Mit der Bemerkung „Der Drache ist aber in jedem Fall auch bei uns der Star“ gewann er aber die Sympathien seiner Zuhörer.

(ID:35745080)