Suchen

IoT-Kooperation Bosch setzt System-Updates für vernetzte Geräte mit IBM um

| Redakteur: Franz Graser

Der IT-Konzern IBM und Bosch haben eine Zusammenarbeit im Bereich des Internets der Dinge (IoT) vereinbart. Konkret geht es darum, die IoT Suite Services von Bosch auf den Plattformen Bluemix und Watson von Big Blue anzubieten. Auf diese Weise sollen Millionen vernetzter Geräte schnell und effizient aktualisiert werden.

Rainer Kallenbach, CEO von Bosch Software Innovations, hofft, dass die Zusammenarbeit mit IBM die Entwicklung von IoT-Lösungen erleichtern wird.
Rainer Kallenbach, CEO von Bosch Software Innovations, hofft, dass die Zusammenarbeit mit IBM die Entwicklung von IoT-Lösungen erleichtern wird.
(Bild: Bosch Media Service)

Bis zum Jahr 2020 werden laut einer Gartner-Schätzung 20,8 Milliarden vernetzte Geräte im Einsatz sein. Kunden erwarten, dass diese Geräte jederzeit über den aktuellen Funktionsumfang verfügen. Darüber hinaus müssen mit den Systemupdates auch Sicherheitslücken in der Gerätesoftware gestopft werden.

Zu diesem Zweck führt Bosch einen „IoT Rollouts" genannten Service für professionelles Gerätemanagement und Cloud-basierte Software-Updates auf den IBM-Plattformen Bluemix und Watson IoT ein. Kunden beider Unternehmen haben damit Zugriff auf den Dienst.

So können beispielsweise Automobilhersteller ihre Software-Updates für Millionen von Fahrzeugen im Voraus planen und organisieren, ohne dass die Fahrzeuge dazu in die Werkstatt müssen. Ein Hausgerätehersteller kann Remote-Updates an Waschmaschinen und Trockner schicken. Dadurch erhält jeder Kunde Zugang zu aktuellen Updates.

Laut Rainer Kallenbach, Chef von Bosch Software Innovations, erlaubt diese Kooperation die einfachere und schnellere Entwicklung von Lösungen im Internet der Dinge: „Nur neue Ökosysteme schaffen die strategische Grundlage für offene Plattformen und Interoperabilität. Gemeinsam mit IBM werden wir die Entwicklung neuer IoT-Lösungen für unsere Kunden einfacher und schneller machen.“

Harriet Green, General Manager von IBM Watson IoT, sekundiert: „Wir freuen uns, den Kunden in Zusammenarbeit mit Bosch innovative Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen sie personalisierte Services für vernetzte Geräte entwickeln können.“

(ID:44530308)