Selbstfahrende Autos BMW schmiedet Tech-Allianz für autonomes Fahren

Redakteur: Sebastian Gerstl

Der Autohersteller BMW arbeitet derzeit mit hochrangigen Technologiefirmen an einer Kooperation zum Entwickeln selbstfahrender Autos. Das meldet der Nachrichtendienst Reuters unter Berufung auf interne Quellen. Zu den Partnern der Allianz zählen Chiphersteller Intel und die israelische Firma Mobileye.

Firmen zum Thema

Das im Juni 2016 präsentierte Konzeptfahrzeug BMW Vision Next 100: Bis 2021 möchte der deutsche Automobilhersteller ein autonom fahrendes Luxusklasse-Modell vorstellen können.
Das im Juni 2016 präsentierte Konzeptfahrzeug BMW Vision Next 100: Bis 2021 möchte der deutsche Automobilhersteller ein autonom fahrendes Luxusklasse-Modell vorstellen können.
(Bild: Fabian Kirchbauer; BMW AG)

Das israelische Unternehmen Mobileye entwickelt Technologie für Roboterautos samt Kamerasystem, Algorithmus und speziellem Chip.

Diese Technik soll nun auch als Basis der laut Reuters bevorstehenden technologischen Allianz dienen, um die computergesteuerten Fahrzeuge mit automatisierter Kollisionsvermeidung ohne Eingreifen eines Fahrers auszustatten.

BMW, Mobileye und Intel haben für Freitag, dem 1. Juli 2016, eine gemeinsame Pressekonferenz angekündigt. Hierzu sind derzeit keine näheren Details bekannt, es werden aber BMW-Chef Harald Krüger, Intels CEO Brian Krzanich und Amnon Shashua, Chairman und Chief Technology Officer von Mobileye, anwesend sein.

Erst jüngst hatte der Autobauer BMW angekündigt, seine Forschung und Entwicklung auf ein Luxusklasse-Modell eines selbstfahrenden Autos auszurichten. Bis 2021 plane man, ein entsprechendes Flaggschiff-Fahrzeug vorstellen zu können.

Die Ankündigung passt zu den Plänen des Unternehmens, verstärkt auf die Einstellung von Ingenieuren mit zusätzlichen Software-Kenntnissen zu setzen. Im Mai hatte hatte BMW angekündigt, noch im laufenden Jahr 500 IT-Experten einstellen zu wollen. Zusätzlich sollen Maschinenbauer durch Fortbildungen mit zusätzlichen IT-Kenntnissen ausgestattet werden.

(ID:44145285)