Bluetooth-Mesh: Endgeräte mit Cypress-Controller vernetzten

| Redakteur: Michael Eckstein

Neue Masche: Die Bluetooth-Mesh-zertifizierten Cypress-Controller ermöglichen das Vernetzen mehrerer Bluetooth-Geräte zu einem Verbund.
Neue Masche: Die Bluetooth-Mesh-zertifizierten Cypress-Controller ermöglichen das Vernetzen mehrerer Bluetooth-Geräte zu einem Verbund. (Bild: Cypress)

Erste Bluetooth-Mesh-zertifizierte Ein-Chip-Lösung erleichtert das Design smarter Beleuchtungs- und Haushaltsprodukte.

Bluetooth funktioniert per Definition als drahtloser Funk-Kabelersatz über Distanzen von wenigen Metern. Für manche Anwendungen ist das zu wenig, besonders, wenn mehr als ein Endgerät angesteuert werden soll. Ein Beispiel ist die Beleuchtung in einem Smart Home – ein Markt mit Potenzial: Das Marktforschungsunternehmen ABI Research sagt für 2021 über 57 Millionen intelligente Leuchtmittel mit Bluetooth voraus.

Für diesen Fall hat die Bluetooth-Special Interest Group (SIG) die Mesh-Funktionalität definiert. Damit lassen sich mehrere Geräte ohne zusätzliche Hubs vernetzen, so dass sie Bluetooth-Signale untereinander durchreichen können. Darüber ist es dann beispielsweise möglich, ohne den Einsatz anderer Funktechnologien vernetzte Smart-Home-Endpunkte auch in einem größeren Haus von einer Smartphone- oder Tablet-App aus zu steuern.

Erste Endprodukte mit der Technik sind bereits erhältlich

Cypress hat nun die nach eigenen Angaben erste von der Bluetooth SIG zertifizierte Ein-Chip-Lösung vorgestellt, die Mesh-Konnektivität ermöglicht. Die ICs werden bereits in Endprodukten eingesetzt. So hatte Ledvance vor kurzem Bluetooth-Mesh-qualifizierte LED-Beleuchtungsprodukte vorgestellt, die auf dem Cypress-Chip basieren.

Brian Bedrosian erklärt: „Cypress Bluetooth Mesh-Lösungen ermöglichen den Aufbau zuverlässiger, sicherer und robuster vernetzter Medien- und Automatisierungsumgebungen.“ Nach Aussagen des Vice President of Marketing für den Geschäftsbereich IoT bei Cypress seien die eigenen Lösungen in den Punkten Störfestigkeit und Übertragungsleistung branchenweit führend. „Das ist für eine reibungslose Konnektivität in Heimnetzwerken mit immer mehr Geräten besonders wichtig“, sagt Bedrosian.

Mehrere Combo-Lösungen zur Auswahl

Entwicklern stehen mehrere Drahtlos-Chips zur Verfügung: Cypress gibt an, dass die eigenen Bluetooth Low Energy (BLE) Combo-Lösungen CYW20719, CYW20706 und CYW20735 und die WLAN- und Bluetooth-Combo-Lösungen CYW43569 und CYW43570 die Anforderungen für den Einsatz in einem Bluetooth Mesh erfüllen.

Alle Lösungen arbeiten laut Hersteller mit einem einheitlichen Bluetooth-Stack und werden in Version 6.1 des universellen WICED SDK (Wireless Internet Connectivity for Embedded Devices Software-Entwicklungskits) unterstützt. Auch ein Evaluierungs-Kit ist verfügbar. „Damit ist das Integrieren drahtloser Technologien für das Entwickeln intelligenter Beleuchtungen und Geräte im Heim sowie im Bereich der Gesundheitspflege besonders einfach“, gibt Bedrosian an.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45144383 / HF und Wireless)