Sensoren BiSS-Slave-Brückenbaustein

Redakteur: Gerd Kucera

Firmen zum Thema

(Bild: thomas moebus fotografie)

Mit dem iC-MCB ergänzt iC-Haus seine Produktfamilie im Bereich der integrierten Systemlösungen für die sensorseitige BiSS- und SSI-Kommunikation, z.B. für absolute Encoder-Anwendungen. Der feldseitige RS422-Transceiver für Taktempfang und Datensignal ist für typische industrielle Punkt-zu-Punkt Encoder-Applikationen ausgelegt, wodurch auf der Sensorseite eine physikalische Schnittstellenkompatibilität für verbreitete Antriebssysteme und Steuerungen darstellbar ist. Der neue, universelle Baustein ist kompatibel mit dem bewährten bidirektionalen BiSS-Protokoll. iC-MCB ermöglicht über Anpassungen der Konfiguration einen zweikanaligen BiSS-Betrieb, z.B. für erweiterte Sensorinhalte und BiSS Safety. Der Baustein ist programmierbar mit den Protokollen BiSS und SSI. Für BiSS sind zwei Datenkanäle mit individueller CRC-Prüfsummenlänge konfigurierbar. iC-MCB verarbeitet das BiSS-Protokoll vollständig und entlastet den µC bei zeitkritischem Timing der Prüfsummenberechnung, Register- und Kontrollkommunikation. Die RS422-Treiberstufe deckt verschiedene Leitungslängen und Übertragungsraten ab.

(ID:45822364)