Drosseln Bis zu 80 A bei forcierter Kühlung

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Firmen zum Thema

Schaffner hat sein Produktprogramm stromkompensierter Drosseln um die RB-Serie erweitert. Die Drosseln sind als ein- und dreiphasige Ausführung in horizontaler und vertikaler Bauform für Ströme von 16 bis 50 A lieferbar.

Kennzeichnend für die RB-Serie sind die offene Bauweise und die klare Trennung der Wicklungen durch die neue Konstruktion der Spulenkörper. Mit forcierter Kühlung können die Drosseln mit bis zu 80 A betrieben werden. Die Luft- und Kriechstrecken sind für Betriebsspannungen für bis zu 600 VAC /1000 VDC ausgelegt.

Besonderer Wert wurde auf das Pin-out der Drosseln gelegt, um ein einfaches Layout der Leiterplatten zu ermöglichen. Gerade bei Applikationen mit höheren Strömen bietet eine geradlinige Leiterbahnführung Vorteile bei Verlusten und Entstörung. Eine Applikationsschrift liefert darüber hinaus wichtige Hinweise, was bei der Integration von EMV-Filtern in Leiterplatten zu beachten ist.

Damit lässt sich die EMV-Filterfunktion für Geräte der Leistungselektronik wie Wechselrichter in der Antriebstechnik, Photovoltaik oder Ladestationen direkt auf der Leiterplatte integrieren. Die Drosseln können direkt mit der Leiterplatte verschraubt werden und sind somit auch für elektronische Geräte einsetzbar, die Vibrationen ausgesetzt sind.

Selbstverständlich entsprechen die Drosseln den Anforderungen zu RoHS und REACH und sind über das weltweite Distributions- und Vertriebsnetz des Herstellers ab Lager verfügbar.

(ID:34997480)