Suchen

Gesponsert

Bildung und Innovation –Schulungsplattform für neueste Lattice-Technologien

Seite: 2/2

Gesponsert von

„Unser Ziel ist, Bildung und Innovation im Bereich der Low-Power-FPGAs voranzutreiben“

Herr Krassin, wie kam es zu der Kooperation mit Lattice Semiconductor?

Seit meinem Ausscheiden bei PLC2 habe ich mich wiederholt mit FPGA-Herstellern und Distributoren zusammengesetzt um uns über neue, übergreifende Konzepte für die Weiterbildung im Bereich der FPGA Technologie auszutauschen. David Thomas, damals noch mit Altera/Intel PSG, war stets ein willkommener Gesprächspartner.

Auf der diesjährigen „Embedded World“ haben wir gemeinsam erkannt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um tätig zu werden. In intensiven Gesprächen hat sich das heute vorgestellte Konzept eines Lattice-Schulungszentrums herauskristallisiert. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung.

Wie wird das Lattice Schulungszentrum auf dem Markt agieren?

Ich plane nicht das Rad komplett neu zu erfinden. Aber natürlich werden verstärkt neue Methoden und Konzepte im Zusammenhang mit den digitalen Medien eingesetzt. Das vor über 25 Jahren entwickelte Konzept und Geschäftsmodell von PLC2 hat sich bestens bewährt. Kernpunkte wie hohe technische Kompetenz, unmittelbare Kundennähe, kürzeste Reaktionszeiten und ein breites Portfolio an Weiterbildungsangeboten und Dienstleistungen werden sich auch hier finden.

Ergänzendes zum Thema
Beispielhafte Low-Power-FPGA-Kurse

Advanced FPGA Schaltungstechnik

Der 5-tägige Kurs für Fortgeschrittene „Advanced FPGA Schaltungstechnik“ vermittelt die Regeln für den FPGA basierten Entwurf digitaler Schaltungen und vertieft die theoretischen Inhalte durch umfangreiche Übungen.

Advanced Lattice Radiant Development Environment

Diese Schulung stellt einen umfassenden Einstieg in diese Entwicklungsumgebung dar. Das Spektrum reicht von ersten Schritten über fortschrittlichere Techniken bis zum Constraining mit SDC und der damit verbundenen Timing-Analayse.

Advanced VHDL

In diesem Kurs werden alle Aspekte der Hardwarebeschreibungs-sprache VHDL, basierend auf der aktuellen Sprachrevision IEEE Std. 1076-2008, behandelt. Das theoretische Wissen wird dabei mit ausgewählten Beispielen und Übungen am PC vertieft.

Herr Thomas, welche Rolle spielt Lattice im FPGA-Markt?

In den letzten Jahren hat man bei Lattice eine starke Marktdynamik, einen Aufschwung verspürt. Das neue Führungsteam hat einen klaren Fokus auf den Ausbau der Marktanteile im Feld der Low-Power-FPGA's. Parallel dazu verlagerten Xilinx wie auch Intel PSG ihren Schwerpunkt mit ihren Mid- bis High-End-FPGA's in Richtung Datacenter Acceleration und gaben ihre Innovationsbemühungen fürs Low End auf.

Der Einstieg bei Lattice als Sales Director für DACH, Benelux und Osteuropa ist mir eine Ehre, da Lattice eine starke Präsenz in den Bereichen Industrial einschließlich Embedded Vision und IoT sowie Automotive hat; Märkten, in denen Produkte mit niedrigem Stromverbrauch und kleinem Formfaktor den Entwicklern wirklich einzigartige Anwendungsmöglichkeiten bieten.

Wie ist die aktuelle Lage bei Trainings?

Lattice will seinen Kunden ein erstklassiges Schulungsangebot bieten. Eugen Krassin hat einen hervorragenden Ruf in Bezug auf Aus- und Weiterbildung. Daher freut es uns umso mehr, dass der Gründer von PLC2 eine brandneue Schulungs- und Ausbildungsplattform für Lattice-Kunden, unsere Mitarbeiter und unsere Partner, sowohl Distributoren als auch Design- und IP-Partner, aufbaut.

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:46859267)