Getac

Beta-Tester für das Android-Handheld PS236 gesucht

| Redakteur: Margit Kuther

Getac, Hersteller von Rugged-Computern für den Außeneinsatz, ruft Hardware- und Softwareanbieter sowie Systemintegratoren auf, die Android-2.2-Beta-Testprogramme auf dem PS236 zu prüfen.

Getac will den Fully Rugged Handheld PS236 auf Android-2.2-Basis ab dem 2. Quartal 2012 auf den Markt bringen. Ziel der Aktion ist, die technische Robustheit sowie die Einsatzmöglichkeiten der Android-2.2-Beta-Testprogramme auf dem PS236 zu testen. Gemeinsam mit Anwendern soll das Potenzial des PS236 umfassend ermittelt werden.

Interessenten können sich bis zum 15.2.2012 auf der Getac-Site registrieren.

„Das PS236 hat sich seit seiner Einführung im Jahr 2012 aufgrund der marktführenden Eigenschaften und des geringen Gewichts in unterschiedlichsten Geschäftsfeldern im Bereich Field Services ausgezeichnet bewährt“, erklärt Peter Molyneux, Vice President von Getac UK und Verantwortlicher für Business Development im Bereich D-A-CH. Um den Erfolg des PS236 Handhelds weiterzuführen, bietet Getac mit der Android-2.2-Version eine noch kosteneffizientere, schnellere Time-to-Market-Plattform für Applikationen, um die hohen und zugleich sehr unterschiedlichen Anforderungen von Anwendern aus Industrie und Außendienst noch besser und individueller zu beantworten.

„Wir sind auf der Suche nach Wegen, Software-Entwicklungszeiten zu verkürzen, um unseren Kunden gleichzeitig extrem komfortable, schnelle Verbindungsmöglichkeiten und eine Plattform für modernste Business Anwendungen anbieten zu können", erklärt Peter Molyneux. "Die Kombination unseres PS236 mit Android 2.2 eröffnet ein immenses Potenzial, um eine hohe Bandbreite an differenzierten Anforderungen in unterschiedlichsten Geschäftsfeldern abzudecken.“

Android bietet Software-Anbietern die Möglichkeit, individuelle Applikationen einfach aufzubauen und zu verbreiten. Es beinhaltet Kernbibliotheken, die umfangreiche Funktionalitäten, die in Java verfügbar sind, unterstützen; die Web Browser der Plattform laufen unter HTML5. "Die Tatsache, dass Android eine offene Entwicklungsplattform bietet, bedeutet, dass Entwickler eine Menge innovativer Applikationen generieren können. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Kunden das Potenzial des PS236 zu erweitern", so Molyneux weiter.

"Das PS236 verfügt bereits über einen sehr schnellen Browser, Cloud Synchronisation, Multitasking und eine überragende Konnektivität. Deshalb sind wir sehr optimistisch angesichts der vielfältigen Möglichkeiten, die das PS236 Android 2.2 unseren Kunden hinsichtlich neuer, komfortabler Firmenapplikationen bietet." endet Molyneux.

Details zum PS236

Das PS236 ist ein vollrobustes Handheld und verfügt in seiner Klasse über „marktführende Eigenschaften“ in Bezug auf die umfassende Konnektivität (RS 232) und Expansionsmöglichkeiten sowie Robustheit (IP 65, MIL-STD-810G). Es bietet WiFi, HSPDA und Bluetooth sowie einen integrierten Speicher von 4GB. Das Hendheld ist erweiterbar auf bis zu 16 GB. Ein eingebauter GPS-Empfänger, ein elektronischer Kompass, ein Höhenmesser und eine 3-MP-Kamera sowie die schnellen HSDPA-Drahtlosnetzwerkfunktionen machen das PS236 zu einem Alleskönner.

„Nach wie vor ist es eines der kleinsten und leichtesten Handhelds und gleichzeitig das leistungsstärkste Gerät in seiner Klasse. Als einziges verfügt es über eine IP67-Zertifizierung und gleichzeitige Telefonfunktion und punktet durch ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Das PS236 ist deshalb ein idealer Partner für alle Außeneinsätze, wie für Wartungs- und Reparaturarbeiten (Field Services) im Versorger-, Chemie- und Mineralölsektor. Aber auch bei der Datenerfassung in der Logistik als auch für GIS-Anwendungen im öffentlichen Bereich und bei Versorgern sorgt der PS 236 für höchsten Bedienkomfort und Effizienz und hat sich im harten Einsatz schon vielfach bewährt“, fasst erklärt Peter Molyneux zusammen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
interessantes Gerät. Wissenswert für den Außeneinsatz oder in der Logistik wäre die Akkulaufzeit...  lesen
posted am 23.01.2012 um 13:45 von M_SEIDEL


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 31118670 / Distribution)