Alles für die kabellose Maschinensteuerung

| Redakteur: Margit Kuther

(Bild: Automation24)

Der Online-Shop Automation24 hat sein Sortiment ethernetfähiger Logikmodule der Siemens-Baureihe LOGO! aktualisiert. Mittels integriertem Webserver lassen sich Maschinen und Anlagen damit aus der Ferne überwachen und steuern.

Die Logikmodule sind mit 400 Speicherblöcken ausgestattet und eignen sich optimal für kleinere Automatisierungsaufgaben im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Gebäudetechnik. Über integrierte Ethernet-Schnittstellen können sie schnell und einfach mit anderen Komponenten der Siemens LOGO!-Serie verbunden werden.

„So lassen sich ausgefeilte Kommunikationsnetzwerke bilden“, sagt Katharina Zeutschler, Leiterin Marketingkommunikation bei Automation24. „Nutzer erhalten kabellosen Zugriff auf verschiedene Bereiche ihrer Applikation und bleiben über die Zustände der Anlagen bestens informiert. Sie können bei drohenden Maschinenausfällen somit rechtzeitig reagieren und damit unnötige Stillstandzeiten verhindern.“

Einfacher Fernzugriff

Programmiert werden die Logikmodule über die eigens entwickelte LOGO! Soft Comfort Software. Um die Steuerungen für den Fernzugriff vorzubereiten, wird mit dem zugehörigen Webeditor eine individuelle Webseite gestaltet, über die Anlagen und Maschinen visualisiert werden können und die später als Bedienoberfläche für die Fernsteuerung dient.

Dazu sind keine HTML-Kenntnisse erforderlich. Nutzer haben die Möglichkeit, individuelle Hintergrundbilder, wie zum Beispiel ein Foto der zu steuernden Anlage, hochzuladen und Schaltelemente per Drag & Drop direkt an den Stellen der Applikation zu platzieren, an denen die Schaltungen ausgelöst werden sollen.

Die virtuelle Bibliothek der Software bietet bereits eine Auswahl an vorgefertigten Bedien- und Anzeigenelementen, die sich bei Bedarf um weitere, selbst programmierte Elemente ergänzen lassen.

Auch verschiedene Bildschirmauflösungen sind über den Webeditor einstellbar, um eine optimale Darstellung auf unterschiedlichen Endgeräten wie PC, Tablet oder Smartphone zu gewährleisten. Sobald die fertige Webseite per Standard-Micro-SD auf das LOGO!-Basismodul übertragen wurde, stehen alle damit vernetzten Geräte für den Fernzugriff bereit.

Erweiterung zum LOGO!-Kommunikationsnetzwerk

Die Steuerungsgeräte der LOGO!-Reihe von Siemens sind in der Lage, kleine Applikationen schnell und direkt zu lösen, ohne auf eine Vielzahl an Zusatztechnik zurückgreifen zu müssen. So ermöglichen sie ein platzsparendes und kosteneffizientes Arbeiten. Automation24 führt LOGO!-Basismodule mit und ohne Display.

Sie verfügen standardmäßig über 8 digitale Eingänge, von denen 4 auch als analoge Eingänge nutzbar sind, sowie 4 digitale Ausgänge. In Verbindung mit Erweiterungsmodulen, einem CMR Kommunikationsmodul, den SIMATIC HMI Basic Panels oder den S7-Systemen bilden die LOGO!-Basismodule ein vollumfängliches Netzwerk, mit dem sich Geräte kabellos kontrollieren und steuern lassen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45550693 / Beschaffung)