Industrie 4.0 Belden und Weidmüller bieten eine modulare Infrastrukturbox

Redakteur: Kristin Rinortner

Schnelle Datenkommunikation und zuverlässige Energieversorgung für effiziente Produktionsprozesse mit kleinsten Losgrößen kennzeichnen Industrie 4.0. Infrastrukturboxen sind eine wesentliche Schnittstelle.

Firmen zum Thema

Industrie 4.0: Belden und Weidmüller präsentieren eine gemeinsam entwickelte modulare Infrastrukturbox.
Industrie 4.0: Belden und Weidmüller präsentieren eine gemeinsam entwickelte modulare Infrastrukturbox.
(Bild: Belden)

Belden hat gemeinsam mit Weidmüller eine modulare Infrastrukturbox für die Anbindung von Fertigungsmodulen entwickelt. Diese standardisierte Schnittstelle, die auf der diesjährigen Hannover Messe in einer Pilot-Produktionslinie der Technologie-Initiative SmartFactoryKL erstmals vorgestellt wurde, bildet gemäß dem Anforderungsprofil von Industrie 4.0 eine wesentliche Voraussetzung für die standortübergreifende Erfassung von Fertigungsinformationen im Internet der Dinge.

Bildergalerie

Die Infrastrukturbox, die flexibel integriert und nach dem Plug-and-Play-Prinzip in Betrieb genommen werden kann, ist mit allen Fertigungsmodulen innerhalb Smart FactoryKL herstellerübergreifend kompatibel und bietet sowohl maximale Transparenz als auch größtmögliche Funktions- und Datensicherheit sowie hohen Schutz für Personen und Anlagen.

Dadurch ermöglicht sie ohne einen erhöhten Arbeitsaufwand und längere Durchlaufzeiten eine schnelle Datenkommunikation, über die unter anderem Steuerbefehle und Statusinformationen übertragen werden, und eine zuverlässige Energieversorgung für effiziente Produktionsprozesse mit kleinsten Losgrößen.

„Die Infrastrukturbox bildet sozusagen die Nabelschnur, über die jedes Fertigungsmodul mit allem versorgt wird, was auf der Infrastrukturseite erforderlich ist“, erklärt Dr. John Herold, Vice President Industrial Marketing bei Belden. „Die Anforderungen an entsprechende Lösungen lauten schnelle Datenübertragung, zuverlässige Energieversorgung sowie flexible und zugleich sichere Integration.“

Schnelle Datenübertragung und flexible Integration

Diese Anforderungen erfüllt die Lösung von Belden und Weidmüller, die in Schutzarten von IP54 bis IP69K wie auch für den Einsatz im Explosionsschutzbereich zur Verfügung steht. Sie besteht aus dem Connected-Security-Modul der Belden-Marke Hirschmann, das eine hochverfügbare Datenkommunikation zwischen der Leit-, Steuerungs- und Aktor-/Sensortechnik gewährleistet, sowie Komponenten zur integrierten Energiemessung von Weidmüller:

  • Hirschmann-RSP-Switches ermöglichen eine leistungsfähige und zukunftssichere Vernetzung.
  • Mit Multiport-Firewalls der Produktlinie EAGLE von Hirschmann lassen sich modernste Sicherheitsfunktionen implementieren.
  • Robuste Kabel und Steckverbinder runden die Netzwerklösung ab.
  • Alle Statusinformationen und Messdaten werden von der Infrastrukturbox über OPC Unified Architecture (OPC UA) ohne zusätzliche Schnittstellen und Middleware bereitgestellt.
  • Für die integrierte Energiemessung sorgen das Messgerät Power Monitor und die PROmax-Schaltnetzgeräte von Weidmüller.
  • Hochwertige Klippon-Gehäusetechnik, Blitz- und Überspannungsschutz aus der VARITECTOR-Familie sowie die Serviceschnittstelle FrontCom Vario von Weidmüller bilden den Rahmen der Infrastrukturbox und prägen ihre kompakte, widerstandsfähige Konstruktion.

Mit der Infrastrukturbox haben die beiden Partner eine innovative Lösung entwickelt, die eine standardisierte Verkabelung für die Datenkommunikation und die Energieversorgung von Fertigungsmodulen ermöglicht und dabei Safety- wie Security-Aspekte unterstützt. Je nach Anforderungen an Effizienz, Verfügbarkeit und Sicherheit kann die Infrastrukturbox sowohl in Ring-, Bus- und Sterntopologien als auch im Inselbetrieb eingesetzt werden. Außerdem ermöglicht sie eine zentrale Energieversorgung über dezentrale Quellen. Der modulare Aufbau der Infrastrukturbox sorgt darüber hinaus für größtmögliche Flexibilität.

So kann beispielsweise die Anzahl der Ein- und Ausgänge individuell festgelegt oder später auch nachgerüstet werden.

(ID:43362798)