Vishay Bauelementehersteller will mit Energieeffizienz und alternativen Energien gestärkt aus der Krise hervorgehen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Vishay Intertechnology will sich künftig noch konsequenter auf gewinnbringende Aktivitäten konzentrieren und auf innovative Zukunftsmärkte ausrichten. Dabei sieht das Unternehmen vor allem Energieeffizienz und Alternative Energien als Markttreiber.

Anbieter zum Thema

Vishay will seine Produktlinien weiter über Akquisitionen ausbauen. wobei sich das Unternehmen hohe Ziele setzt, wie President und CEO Dr. Gerald Paul bekräftigt: „Jede Übernahme soll sich in weniger als acht Jahren amortisieren, wir erwarten Gewinnzuwachs innerhalb von 12 Monaten sowie einen Deckungsbeitrag von 40 Prozent.“

Das Design-In-Potenzial für 2010 schätzt Paul auf rund 1,4 Mrd. US-$: „Knapp 13 Prozent oder 170 Millionen US-Dollar entfallen dabei auf Designs alternativer Energiekonzepte, im Industrie- und Automotive-Segment beträgt der Anteil sogar 33 Prozent.“

Leistungskondensatoren für Windkraftanlagen

Paul Dax: „Alleine in Europa erreicht der Bedarf an Kondensatoreinheiten für Windkraftanlagen in diesem Jahr 12.000 bis 20.000 Stück.“ (Archiv: Vogel Business Media)

Wenn es um Leistungskondensatoren geht, sieht Vishay vor allem im Windkraft-Markt größtes Potenzial, wie Paul Dax, Vice President der Kondenstorsparte betont: „Eine Windparkleistung von 400 MW benötigt etwa 1200 bis 1600 DC-Leistungskondensatoren. Alleine in Europa erreicht der Bedarf an Kondensatoreinheiten in diesem Jahr 12.000 bis 20.000 Stück, was einem Volumen von mehr als 30 Millionen Euro entspricht.“ So plant Vishay laut Dax im Segment Wind- und Solarenergie bei neuen Projektentwicklungen eine durchschnittliche Wachstumsrate von 25% von 2008 bis 2013. Gefragt sind neben Leistungskondensatoren auch Brems- und Leistungsvorwiderstände, PFC-, und Umrichtermodule.

Komponenten für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

Norbert Pieper: „Der Stromverbrauch aller weltweit installierten Server beläuft sich auf etwa 200 Milliarden kWh. Eine Effizienzerhöhung der dafür benötigten Stromversorgungen um nur 10 Prozent ist gleichbedeutend mit dem 2009 weltweit erzeugten Strom aus Solarzellen.“ (Archiv: Vogel Business Media)

Mit rund 15% des Gesamtumsatzes ist auch der Automotive-Markt ein wichtiges Segment bei Vishay. Über 30% bzw. 74 Mio. US-$ der Automotive Design-Ins von Vishay drehten sich 2009 um kraftstoffsparende und emissionsreduzierte Antriebskonzepte für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. „In diesem Segment verfolgen wir eine durchschnittliche Wachstumsrate von 9%, was 2012 etwa 45% des Automotive Designs entsprechen würde“, erklärt Norbert Pieper, Senior Vice President Sales Business Development. „So bieten wir etwa speziell für die Hybridfahrzeuge sowohl betriebsfertige als auch kundenspezifisch gefertigte Schlüsselkomponenten an, die in den Invertern zum Einsatz kommen. Dazu gehören möglichst kompakte Leistungskondensatoren, mit 450 bis 1500 μF.“ Vishay-Komponenten kommen u.a. aber auch in Start-/Stopp-Systemen und Steuergeräten zum Einsatz.

Schlüsselbauelemente für effizientere Beleuchtungstechnik

Schlüsselkomponenten in der Beleuchtungstechnik sind konventionelle und vor allem dimm-, und fernsteuerbare „intelligente“ Vorschaltgeräte für Leuchten und Entladungslampen, hochzuverlässige Bauelemente für LED Leuchten sowie Treiberkomponenten für LED Hintergrundbeleuchtungen von Displays.

Die neuen Leuchtmittel erfordern preiswerte, zuverlässige und effiziente Netz- und Zündgeräte, die spannungsresistente, hochtemperaturbeständige und flüssigkeitslose Filmkondensatoren, stabile, impulsfeste Leistungswiderstände, Gleichrichter mit extrem kleinen Vorwärtsspannungen und ultrakurzen Sperrerholzeiten benötigen. Diese Technologie wird sich in elektronischen Vorschaltgeräten für Hochleistungs- und Entladungslampen, LEDs und Straßenbeleuchtungen fortpflanzen. Alleine bei den LED Beleuchtungen plant Vishay bis 2012 ein Wachstum von 9%.

Über 50% der Lighting-Anwendungen entfallen auf LED Hintergrundbeleuchtungen bei Monitoren und Fernsehgeräten. Vishay ist damit konform mit dem Markttrend, denn ihr Marktanteil soll bis 2010 etwa 40% Marktanteil betragen.

ITK- und Consumer-Elektronik muss sparsamer werden

Vishay sieht bei Geräten im Informations- und Kommunikationsmarkt (ITK) und in der Consumer Elektronik erhebliches Energiesparpotenzial durch effizientere Energiemanagement-Konzepte und neue, weiterentwickelte Bauelemente.

Der Stromverbrauch aller weltweit installierten Server beläuft sich auf etwa 200 Mrd. kWh. Eine Effizienzerhöhung der dafür benötigten Stromversorgungen um nur 10% ist gleichbedeutend mit dem in 2009 weltweit erzeugten Strom aus Solarzellen.

Eine weitere Quelle für Energieeinsparungen ist die Verringerung des Energieverbrauchs von Elektrogeräten im so genannten Stand-By-Mode. Der Energieverbrauch durch Stand-By-Betrieb in privaten Haushalten beträgt weltweit geschätzte 100 Mrd. kWh, das entspricht etwa 40% des Stroms, der weltweit durch Windturbinen erzeugt wird.

Für Bauelemente und Schlüsselkomponenten in diesen Bereichen plant Vishay eine jährliche Zuwachsrate von weit über 10% und bietet darüber hinaus Design- und Entwicklungsunterstützung an.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:335443)