BASF stärkt Batterieherstellung in den USA

| Redakteur: Tobias Hüser

BASF und Toda vollziehen die Vereinbarung zur Gründung von BASF Toda America: Kenneth Lane, President des BASF-Unternehmensbereichs Catalysts, und Shigeru Takaragi, President von Toda Kogyo Corp.
BASF und Toda vollziehen die Vereinbarung zur Gründung von BASF Toda America: Kenneth Lane, President des BASF-Unternehmensbereichs Catalysts, und Shigeru Takaragi, President von Toda Kogyo Corp. (Bild: BASF)

BASF und das japanische Unternehmen Toda haben sich auf eine Kooperation verständigt: An den US-Standorten in den Städten Elyria und Battle Creek wird BASF Toda America Kathodenmaterialien herstellen.

Als ein weiterer Schritt entlang der BASF-Wachstumsstrategie für ihr Geschäft mit Batteriematerialien wird das neue Unternehmen mehrheitlich im Besitz und unter der Kontrolle von BASF stehen. Das gemeinsame Unternehmen BASF Toda America wird hochenergetische Nickel-Kobalt-Mangan- (NCM) und Nickel-Kobalt-Aluminium-Oxid (NCA) Kathodenmaterialien für Anwendungen im Bereich Elektromobilität produzieren und vertreiben.

Mit einer verstärkten Präsenz in Nordamerika könne das Unternehmen nun für wichtige globale Kunden eine strategische Lieferposition anbieten. „BASF beliefert derzeit wichtige Automobilplattformen mit Batteriematerialien und befindet sich im Qualifizierungsprozess für alle wesentlichen zukünftigen Plattformen“, sagt Kenneth Lane, Leiter des Unternehmensbereichs Catalysts von BASF.

Man wolle eine globale Fertigungspräsenz für Batteriematerialien errichten und den nordamerikanischen Kunden aus der Automobilbranche mit der lokalen Produktion eine bessere Zusammenarbeit garantieren.

Dieser Beitrag stammt von unserem Partnerportal Process.de.

Vanadium-Redox-Flow: Sonnenenergie auch im Dunkeln nutzen

Vanadium-Redox-Flow: Sonnenenergie auch im Dunkeln nutzen

08.03.18 - Stromspeicher sind eine Schlüsseltechnologie: Sie machen Solarstrom rund um die Uhr nutzbar. Eine neue Produktionstechnik bringt die im Großspeicher-Segment bereits erfolgreiche Vanadium-Redox-Flow-Technologie nun in die eigenen vier Wände. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45186042 / Stromversorgungen)