Tantral-Elektrolyt-Kondensatoren Axiale, radiale, trockene und nasse Bauformen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Firmen zum Thema

(Bild: ELDIS)

ELDIS Ehmki & Schmid oHG, Distributor für passive Bauteile, hat die axial und radial bedrahteten Trocken- und Nass-Tantalkondensatoren der Serien CA, CA30, CA35, CA42 und CA53 sowie die SMD-Tantalkondensatoren der Serie CA45 des Herstellers BEC Components in sein Lieferprogramm aufgenommen.

Die Kondensatoren der Serie CA (axial, trocken) sind für Spannungen von 6,3 bis 100 V ausgelegt und decken den Kapazitätsbereich von 0,047 bis 1000 µF ab.

Die axial bedrahteten Nass-Tantalkondensatoren der Serien CA30 und CA35 gibt es mit Kapazitätswerten von 0,47 bis 3300 µF (CA30) sowie mit 1,0 bis 1500 µF (CA35). Sie eignen sich für Spannungen von 6,3 bis 125 V.

Für Spannungen von 50 bis 125 V eignet sich dieSerie CA53 (axial, nass), die Kapazitätswerte von 10 bis 680 µF umfasst.

Die radial bedrahteten Trocken-Tantalkondensatoren der Serie CA42 eignen sich für Spannungen von 4 bis 50 V und decken den Kapazitätsbereich von 0,1 bis 330 µF ab.

Die SMD-Tantalkondensatoren der Serie CA45 gibt es für Nennspannungen von 4 bis 50 V und mit Kapazitätswerten von 0,1 bis 150 µF. Die Serie CA45 umfasst acht verschiedene Bauteile.

Alle beschriebenen Kondensatorserien, mit Ausnahme der Serie CA53, sind für den Einsatz bei Temperaturen von –55 bis 125 °C spezifiziert. Die Serie CA53 eignet sich für –55 bis 200 °C. Ein stabiles Verhalten über die Zeit und Temperatur sowie eine hohe Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer sind Eigenschaften aller sechs Serien.

(ID:40019510)