Suchen

Wide-Area-Netzwerk Avnet Silica tritt der LoRa Alliance bei

| Redakteur: Margit Kuther

Der ‚Visible-Things‘-Plattform-Anbieter Avnet Silica tritt der LoRa Alliance als ‚Adopter‘-Mitglied bei und unterstützt somit den Ausbau des LoRaWAN-Netzwerks und Ökosystems.

Firmen zum Thema

Wide-Area-Netzwerk: Avnet Silica tritt der LoRa Alliance bei
Wide-Area-Netzwerk: Avnet Silica tritt der LoRa Alliance bei
(Bild: Clipdealer 118855)

Avnet Silica ist der LoRa Alliance als ‚Adopter‘-Mitglied beigetreten, um die Entwicklung und weitere Verbreitung von Netzwerken auf Basis des LoRa-Protokolls (LoRaWAN) voranzutreiben, einer stromsparenden Wide-Area-Netzwerktechnik (LPWAN).

Vor seinem LoRa-Beitritt bot Avnet Silica bereits Unterstützung für LoRaWAN über seine eigene ‚Visible-Things‘-IIoT-Plattform (Industrial Internet of Things) an.

Ziel von LoRA sind weltweit gültige Standards

Die LoRa Alliance ist eine offene und gemeinnützige Vereinigung mit dem Ziel, LPWANs weltweit zu vereinheitlichen. LoRaWAN-Netzwerke unterstützen die sehr kostengünstige, sichere, bidirektionale und mit großer Reichweite versehene Datenübertragung im IoT, Maschine-zu-Maschine- (M2M), Smart-City- und Industrie-Anwendungen.

Ziel der LoRa Alliance ist, dass Mitglieder ihr Know-how untereinander austauschen können, um Interoperabilität zu gewährleisten, d.h. LoRaWAN-Endgeräte sollten in mehreren Netzen eingesetzt werden können und unabhängig von der Netzwerkinfrastruktur oder dem Netzbetreiber ein Roaming von einem Netz ins andere unterstützen.

Die Plattform ‚Visible-Things‘ beinhaltet ein LoRaWAN-basiertes Entwicklungskit

Avnet Silicas ‚Visible-Things‘ ist eine Plattform, die getestete, sichere und bewährte Hardware sowie Embedded Software integiert. Die Plattform verbindet intelligente Sensoren und Embedded-Systeme über Gateways oder LPWANs wie LoRaWAN bis hin zur Cloud und zu Enterprise-Software-Anwendungen.

Die Visible-Things-Plattform beinhaltet bereits ein LoRaWAN-basiertes Entwicklungskit mit LoRaWAN-Modulsensoren sowie zusätzliche Bewegungs- und Lichtsensoren für die schnelle Entwicklung von IoT-Anwendungen.

„Wir freuen uns, nun offiziell Teil des Ökosystems zu sein, dass die Technologie und unsere Lösungen für LoRaWAN-Netze fördert“, erklärte Alviano Burello, Regional Technical Marketing Manager bei Avnet Silica.

„Die Erwartungen im Markt sind groß, dass in den kommenden Jahren hunderte Millionen LoRaWAN-basierter Endknotensensoren installiert werden. Unser Ziel ist es, das IoT-Design zu vereinfachen.“

„Avnet Silica bietet dafür ein neues Referenzdesignmodul mit einem stromsparenden Cortex-M0-basierten Mikrocontroller, LoRaWAN-Transceiver und Secure Element an, das Kryptographie-Schlüssel sicher verwahrt, so wie es der LoRaWAN-Protokoll-Stack vorschreibt.“

(ID:44515810)