Suchen

Medizintechnik Avnet Abacus vertreibt Instinct Multitouch-Ringencoder von Grayhill

| Redakteur: Margit Kuther

Die T101-Serie von Grayhill verbindet einen optischen Drehgeber mit einem Multi-Touchfeld. Der Encoder ermöglicht eine intuitive Bedienung medizintechnischer Anwendungen via Gestenerkennung.

Firmen zum Thema

Avnet Abacus kündigt die Verfügbarkeit des ersten Geräts einer neuen Serie von Encodern auf technologischer Grundlage von Instinct an. Grayhill, Anbieter intuitiv bedienbarer Lösungen für Benutzerschnittstellen, entwickelte die neuartige Instinct–Technologie zur Gestenerkennung. .

Diese Reihe neuer Encoder ist für unterschiedlichste Anwendungen entworfen worden. Die Serie bietet vor allem Vorteile für den Einsatz im Bereich HealthCare: Die funktionale Gestenerkennung lässt sich u.a. für die Bedienung von Geräten bei Ultraschalluntersuchungen und Patientenüberwachung sowie der Durchführung von Operationen und der medizintechnischen Bildwiedergabe von Objekten bis auf molekularer Ebene einsetzen.

Vorteile gegenüber Trackballs

Die Multitouch-Encoder sind nach IP 65 abgedichtet und widerstehen Flüssigkeiten wie Wasser, Kochsalzlösung und Isopropylalkohol. Sie besitzen deshalb eine leicht zu reinigende Oberfläche und sind kratzbeständig.

Die Encoder der T101-Serie bieten gegenüber den nach wie vor bei Medizinanwendungen wie Sonographie und Computertomographie verwendeten Trackballs eine Reihe bedeutender Vorteile: Konstruktionsbedingt sind Trackballs nur mit hohem Aufwand vor dem Eindringen von Flüssigkeiten und kleinen Fremdkörpern zu schützen; häufig sind die dafür entstehenden Kosten im Endpreis eines Gerätes für den Einsatz im medizinischen Bereich nicht durchsetzbar.

Das Touchfeld ermöglicht eine 3D-Navigation

Das Touchfeld ermöglicht eine intuitive und bequeme Bedienung mit ähnlichen Funktionen wie man sie an Tablet-Computern und Smartphones schätzt, z.B. Zoomen, Blättern und Drehen von Objekten. In Kombination mit dem Touchfeld ist damit auch eine dreidimensionale Navigation möglich. Zudem bieten die Encoder die Möglichkeit, sich mit haptischer Rückmeldung durch Menüs zu bewegen und die Menüauswahl durch Drücken auf das Touchfeld zu bestätigen.

Das Touchfeld ist wahlweise resistiv als auch kapazitiv erhältlich, um auch die Bedienung mit Handschuhen sicherzustellen. Es ist beleuchtbar und kann individuell bedruckt werden. Um kritische Betriebszustände anzuzeigen, kann das Touchfeld optional mit zusätzlicher LED-Ringbeleuchtung ausgestattet werden. Ein weiterer kapazitiver Sensor unter dem Touchfeld kann als Näherungssensor verwendet werden, z.B. um ein Gerät berührungslos durch eine Handgeste aus dem Stromsparmodus aufzuwecken.

USB-2.0-Schnittstelle

Die Abfrage der Bedienfunktionen und die Ansteuerung der Beleuchtung erfolgen über eine mit USB 2.0 kompatible High-Speed-Schnittstelle. Der Multitouch-Encoder liefert wahlweise 48 oder 32 Impulse pro Umdrehung und ist auch ohne Rastung erhältlich.

Thomas Kupfer, Marketing Manager Emech Central Europe von Avnet Abacus, sagt dazu: „Instinct ist eine intelligente Technologie zur Gestenerkennung, die das Potenzial besitzt, die Benutzerschnittstellen bei zahlreichen Medizinanwendungen zu revolutionieren. In enger Zusammenarbeit mit Grayhill bieten wir europaweit die ersten mit dieser Technologie ausgestatteten Produkte unseren Kunden an.“

Detaillierte Informationen zur Serie T101 und weiteren Grayhill Produkten erhalten Sie bei Avnet Abacus, E‑Mail: thomas.kupfer@avnet-abacus.eu.

(ID:35571910)