Sebastian Gerstl ♥ Elektronik Praxis

Sebastian Gerstl

Redakteur

Fachredakteur für Embedded Systeme und Software Engineering.

Artikel des Autors

Über 101 Mrd. US-$ kamen alleine 2020 für nur vier Firmenübernahmen zusammen. Eine Rekordmeldung jagte die nächste - und löste im Corona-Krisenjahr deutliche Unsicherheit im Markt aus. Doch in den vergangenen 20 Jahren haben auch zahlreiche andere große Merger und Akquisen die Industrie erschüttert. Wir stellen an dieser Stelle 12 von ihnen (plus drei weitere mit besonderem Interesse für den deutschen Markt) noch einmal näher vor.
Rekordsummen und drastische Umbrüche

Diese Firmenübernahmen haben die Halbleiterbranche erschüttert

Manche Unternehmen verschmolzen mit einem Merger instantan zu Marktführern. Andere kauften sich über Jahre hinweg einen Status als Innovationsführer und dominante Kraft in einer einzelnen Branche zusammen. Und wiederum andere sorgen mit der Ankündigung eines einzelnen Firmenkaufes für ein veritables Erdbeben in der gesamten Elektronikbranche. Wir stellen die 12 teuersten und bedeutendsten Firmenkäufe der letzten 20 Jahren in der Chipindustrie näher vor.

Weiterlesen
Die scheidende Trump-Regierung legt noch einmal neue Eskalationsstufen auf den andauernden Handelskrieg mit China drauf. Dem Auftragsfertiger SMIC soll der Kauf von US-Ausrüstung verboten werden.

USA setzen SMIC auf Schwarze Liste

Hiobsbotschaft für SMIC: Medienberichten und der Nachrichtenagentur Reuters zufolge will das US-Handelsministerium sämtliche Lieferungen von US-Technologie an und den Handel von US-Firmen mit der chinesischen Foundry unterbinden. Grund seien enge Kontakte von SMIC mit dem chinesischen Militär.

Weiterlesen
Grafik der Hongxin Semiconductor Manufacturing (HSMC) Hauptanlage in Wuhan. Die Foundry hätte zum technologischen Prestigeobjekt einer einheimischen chinesischen Chipproduktion werden sollen. Doch Coronakrise, Handelsstreit und offenbares Missmanagement haben Medienberichten zufolge das mit 20 Milliarden US-$ veranschlagte Projekt schon nach wenigen Jahren scheitern lassen.

Ende eines chinesischen Chip-Prestigeprojekts: Steht HSMC vor der Pleite?

Es hätte ein Prestigeobjekt der chinesischen Chipfertigung werden sollen: 2017 startete in China die Wuhan Hongxin Semiconductor Manufacturing Company (HSMC) mit dem Ziel, bereits 2020 mit der Entwicklung einer einheimischen 7-nm-Technologie beginnen zu können. Doch nur drei Jahre nach Gründung steht das mit 20 Mrd. US-$ geförderte Projekt vor der Insolvenz.

Weiterlesen
TSMC hat angekündigt, im Jahr 2021 in Arizona mit dem Bau einer Foundry für Chips nach 5-nm-Technologie beginnen zu wollen. Die Startinvestition des für 12 Mrd. US-$ angesetzten Baus zsoll zunächst 3,5 Mrd. US-$ betragen. Man rechne mit Subventionierung seitens der Vereinigten Staaten.

TSMC plant Bau einer 5-nm-Fab in den USA

TSMC hat Gerüchte bestätigt, dass das Unternehmen plant, in Arizona eine Foundry für Halbleiter nach 5-nm-Technologie zu errichten.Dies geschehe als Reaktion auf die weiter anhaltenden Spannungen im Handelskrieg zwischen den USA und China.

Weiterlesen
Der in Deutschland als VC20 populäre „Volkscomputer“ von Commodore (hier zu sehen in der amerikanischen Ausführung VIC 20) erschien im September 1980 noch unter der Bezeichnung VIC 1001 in Japan erstmals auf dem Weltmarkt. Er sollte der erste Computer werden, der sich weltweit über 1 Millionen mal verkaufte.

September 1980: Der „Volkscomputer“ VC 20 wird 40 Jahre

Ein aus der Not geborener „Brotkasten“ wurde zum weltweiten Verkaufshit: Mit dem 1980 erschienenen VC 20 setzte Commodore eine weltweite Rekordmarke. Speziell für den deutschen Markt musste der als „Volkscomputer“ beworbene Rechner extra umbenannt werden, um peinliche Assoziationen zu vermeiden.

Weiterlesen
Subjektiv betrachtet hat so ziemlich jeder Entwickler seine persönlichen Favoriten, wenn es um Programmiersprachen geht. Aber welche Programmiersprachen werden ganz speziell in  Embedded-Software auch am häufigsten eingesetzt?

Die am weitesten verbreiteten Embedded-Programmiersprachen 2020

Zum sechsten Mal hat IEEE Spectrum seine alljährliche Übersicht der am meisten genutzten Programmiersprachen vorgestellt. Dabei wurden neben einem Allgemeinen separate Rankings für Web-, Desktop-, Mobile- und Embedded-Anwendungen präsentiert. Während Python und C weiter dominieren, stellt ein anderer C-Ableger den größten Verlierer der Rangliste dar.

Weiterlesen
Vor 5 Jahren, am 29. Juli 2015, erfolgte der weltweite Launch von Windows 10 - Nutzer, die ine alte Windows-Version hatten, konnten das Betriebssystem sogar als kostenloses Update beziehen. Teil von Microsofts strategie, das 'letzte Windows' fortan als einheitliche, durchgängige Plattform anzubieten.

5 Jahre Windows 10: Das „letzte“, ewige Windows?

Windows 10 feiert 5. Geburtstag: Am 29. Juli 2015 erschien die aktuelle Iteration des weltweit verbreitetsten Betriebssystems. Nach Aussage von Microsoft soll es „das letzte Windows“ sein: Das Betriebssystem wird als Service stetig mit Updates aktualisiert und erneuert. Anlass für einen Rückblick auf die nun bald 35-jährige Geschichte der Betriebssystemsfamilie.

Weiterlesen
Die Standarddistribution: Von Beginn an ist das Debian-basierte Raspbian das empfohlene Einsteiger-Betriebssystem für alle Varianten des Raspberry Pi. Für Fortgeschrittene oder Experimentierfreudige existiert allerdins noch eine breite Anzahl an Alternativen.

45 Betriebssysteme für den Raspberry Pi

Für Neueinsteiger gibt es das Raspberry Pi OS, doch das reicht nicht jedem aus. Ob nun an Bastler, Schüler oder den professionellen Embedded-Markt gerichtet: Für den Raspberry Pi gibt es die unterschiedlichsten Betriebssysteme. Wir stellen 45 von ihnen vor.

Weiterlesen
Laut Matt Bryson, Senior Vice President von Wedbush Securities, wird die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) wahrscheinlich ab dem nächsten Jahr einen starken Aufschwung erleben. Fabless-Unternehmen wie AMD werden demnach in großem Stil dem Branchenriesen Intel in mehreren Halbleiterbereichen Marktanteile streitig machen.

TSMC erwartet starkes Wachstum ab 2021

Coronavirus und drohenden US-Auflagen zum Trotz kann der taiwanische Auftragsfertiger TSMC 2021 mit einem enormen Wachstum rechnen, schätzen Experten. Denn Fabless-Unternehmen wie AMD machen Intel weiter Marktanteile streitig. Die USA versuchen derweil, TSMC zu einer Fertigung in den Vereinigten Staaten zu bewegen.

Weiterlesen
Laut Bruce Schneier sind alle vorhandenen Ansätze für eine Contact-Tracing-App zum Coronavirus nutzlos. Die Folgen daraus seien dem IT-Sicherheitsexperten zufolge deutlich schlimmer, als gar keine Apps zu haben.

Sind Contact-Tracing-Apps zu Covid-19 letztlich nutzlos?

„Mein Problem mit den Contact-Tracing-Apps ist, dass sie absolut keinen Wert haben“, urteilt Sicherheits- und Kryptographieexperte Bruce Schneier über die Bemühungen, mittels Smartphone-Apps die Verbreitung des Coronavirus im Zaum zu halten. Seine Bedenken gehen weit über den Datenschutz hinaus.

Weiterlesen
Das aus 768 neuromorphen Loihi-Chips bestehende Computersystem Pohoiki Springs verfügt über das äquivalent von 100 Millionen Neuronen, was in etwa dem Gehirn eines Hamsters entspricht.

Ein neuromorpher Computer mit dem Gehirn eines Hamsters

Intel hat 768 seiner neuromorphen Loihi-Chips zu einem 5-Rack-Verbundrechner hochskaliert. Der Pohoiki Spings getaufte neuromorphe Computer, der zur Entwicklung komplexer KI-Algorithmen dient, verfügt über das Äquivalent von etwa 100 Millionen Neuronen. Dies entspräche dem Gehirn eines kleinen Nagetiers.

Weiterlesen

Forksheet: Auf dem Weg zur 2-nm-Strukturgröße

Forscher des belgischen imec-Instituts haben erstmals eine erfolgreiche Simulation zum Entwickeln von Strukturgrößen kleiner als 3 nm präsentiert. Auf dem IEEE Electron Devices Meeting stellten Sie mit der Forksheet-Architektur eine Methode vor, um Technologie-Nodes in Größen von 2 nm zu ermöglichen.

Weiterlesen
Die Standarddistribution: Von Beginn an ist das Debian-basierte Raspbian das empfohlene Einsteiger-Betriebssystem für alle Varianten des Raspberry Pi. Für Fortgeschrittene oder Experimentierfreudige existiert allerdins noch eine breite Anzahl an Alternativen.

45 Betriebssysteme für den Raspberry Pi

Für Neueinsteiger gibt es das Raspberry Pi OS, doch das reicht nicht jedem aus. Ob nun an Bastler, Schüler oder den professionellen Embedded-Markt gerichtet: Für den Raspberry Pi gibt es die unterschiedlichsten Betriebssysteme. Wir stellen 45 von ihnen vor.

Weiterlesen
Über 101 Mrd. US-$ kamen alleine 2020 für nur vier Firmenübernahmen zusammen. Eine Rekordmeldung jagte die nächste - und löste im Corona-Krisenjahr deutliche Unsicherheit im Markt aus. Doch in den vergangenen 20 Jahren haben auch zahlreiche andere große Merger und Akquisen die Industrie erschüttert. Wir stellen an dieser Stelle 12 von ihnen (plus drei weitere mit besonderem Interesse für den deutschen Markt) noch einmal näher vor.
Rekordsummen und drastische Umbrüche

Diese Firmenübernahmen haben die Halbleiterbranche erschüttert

Manche Unternehmen verschmolzen mit einem Merger instantan zu Marktführern. Andere kauften sich über Jahre hinweg einen Status als Innovationsführer und dominante Kraft in einer einzelnen Branche zusammen. Und wiederum andere sorgen mit der Ankündigung eines einzelnen Firmenkaufes für ein veritables Erdbeben in der gesamten Elektronikbranche. Wir stellen die 12 teuersten und bedeutendsten Firmenkäufe der letzten 20 Jahren in der Chipindustrie näher vor.

Weiterlesen
Mit dem Windows-on-Raspberry-Imager lässt sich eine spezielle "Windows 10 on ARM" Version des Betriebssystems mit vollem Funktionsumfang auf einem Raspberry Pi 4 installiert werden. Aufgrund fehlender Treiber können aber nicht alle Leistungsmerkmale des Einplatinenrechners im vollen Umfang genutzt werden.

Windows 10 auf einem Raspberry Pi 4 installieren

Eigentlich ist nur der Einsatz von Windows 10 IoT für die Einplatinenrechner der Raspberry-Pi-Reihe vorgesehen. Ein Programmierer mit dem Twitter-Namen Marcin hat allerdings einen Weg gefunden, ein volles Windows 10 lauffähig auf einem Raspberry Pi 4 zu installieren. In der Laufleistung muss man allerdings einige Abstriche in Kauf nehmen.

Weiterlesen
Die richtige Einstellung: Nicht nur die Wahl des Materials ist für den 3D-Druck entscheidend. Um ein überzeugendes Ergebnis zu erhalten, muss jedes Druckermodell anders kalibiriert werden.
Druckmaterialien

Ein Leitfaden zum perfekten 3D-Druck mit PLA

Es ist der Fluch der ersten Schicht: Bereits die erste Lage beim 3D-Druck ist entscheidend über den Erfolg oder Misserfolg eines Druckprojekts. Anfänger wie Profis hadern mit diesem Problem gleichermaßen. Dabei gibt es ein paar grundlegende Tipps, mit denen Sie die größten Fallstricke beim 3D-Drucken vermeiden können.

Weiterlesen
IC Insights prognostiziert, dass in China produzierte ICs im Jahr 2025 nur 19,4 % des lokalen Halbleitermarktes ausmachen werden - ein Bruchteil Zeils von 70%, dass im Plan "Made in China 2025" vorgesehen ist.
Made in China 2025

China wird selbstgesteckte Chip-Ziele weit verfehlen

Bis zum Jahr 2025 möchte China seinen Chipbedarf zu 70% aus heimischer Produktion gedeckt wissen. Doch Analysten zufolge bleibt das Land hinter diesem ambitionierten Ziel weit zurück: Laut IC Insights wird die lokale Produktion bis dahin nicht einmal 20% bedienen können - und davon stammt der größte Teil nicht von einheimischen Herstellern.

Weiterlesen
Ein richtiges Windows 10 auf dem Raspberry Pi: Mit dem WoA-Installer und einer speziellen ARM-Version von Windows 10 lässt sich das Betriebssystem auf dem Single-Board-Computer installieren und stabil ausführen. Nur die Performance hakelt gewaltig.

Windows 10 auf einem Raspberry Pi 3 installieren

Windows 10 ist nicht nur in der abgespeckten IoT-Version, sondern auch als vollwertiges OS für ARM-Prozessoren erhältlich. Ein spezieller Installer macht es nun möglich, das Betriebssystem auch auf einem Raspberry Pi 3 zu installieren. Aber lohnt sich der Aufwand?

Weiterlesen
Die meisten vernetzten Geräte bieten in der Regeln nur zwischen einem oder drei Sicherheitslevel. Laut Microsoft gibt es allerdings sieben Eigenschaften, die ein hochgradig sicheres und vernetztes Gerät erfüllen muss.
Hardware-Sicherheit

Sieben Eigenschaften hochsicherer Geräte

In den nächsten zehn Jahren werden mehrere Milliarden Geräte mit Netzanbindung in Betrieb gehen. Die gute Nachricht ist, dass Endanwender und Unternehmen erkannt haben, wie wichtig ein umfassender Geräteschutz hier ist. Die schlechte Nachricht ist, dass vielen Stakeholdern nicht bewusst ist, dass von jedem IoT-Gerät ein Höchstmaß an Sicherheit gefordert werden muss. Microsoft hat sieben Grundeigenschaften identifiziert, die ein hochsicheres Gerät besitzen muss.

Weiterlesen