Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein ♥ Elektronik Praxis

Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Redakteurin
konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht

Artikel des Autors

Wie man Getriebe richtig auswählt und einsetzt

Bei der Auswahl des Getriebes für den Antriebsstrang industrieller Maschinen und Anlagen müssen Konstrukteure und Entwickler über die geeignete Bauform, die Auslegung und Dimensionierung entscheiden. Der Anwendertreff Industriegetriebe fokussiert diese Themen. Er findet am 25. Juni 2019 in Würzburg statt. Bis 15. Mai 2019 können Sie sich noch zum Frühbucherrabatt anmelden.

Weiterlesen

Wie man Getriebe richtig auswählt und einsetzt

Bei der Auswahl des Getriebes für den Antriebsstrang industrieller Maschinen und Anlagen müssen Konstrukteure und Entwickler über die geeignete Bauform, die Auslegung und Dimensionierung entscheiden. Der Anwendertreff Industriegetriebe fokussiert diese Themen. Er findet am 25. Juni 2019 in Würzburg statt. Bis 15. Mai 2019 können Sie sich noch zum Frühbucherrabatt anmelden.

Weiterlesen
Die Expanded-Beam-Steckverbinder wurden entwickelt, um in den härtesten, rauesten und schmutzigsten Situationen jeglicher Anwendung eine zuverlässige optische Verbindung zu gewährleisten.

Optische Steckverbinder für den Einsatz unter extremen Bedingungen

Sollen hohe Datenraten über eine große Entfernungen übertragen werden, kommen Lichtwellenleiter ins Spiel. Sie sind jedoch sensibel und anfällig gegenüber extremen Umgebungsbedingungen. Harting hat eine Lösung entwickelt, die den Einsatz solcher Lichtwellenleiter in extremen Umgebungen ermöglicht – z.B. im Bergbau.

Weiterlesen
Bis Ende 2015 sollen alle entwickelten Hardware-Technologien im Demonstrator-Fahrzeug verbaut sein, so dass dieses voll fahrtauglich ist.
Symposium „Urbane Mobilität der Zukunft“

Forscher präsentieren innovatives Elektrofahrzeug-Konzept

Auf dem Symposium „Urbane Mobilität der Zukunft“ haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Innovationsclusters „Regional Eco Mobility 2030 (REM 2030)“ neue Ergebnisse zur Frage, wie die urbane Mobilität von morgen aussehen könnte, präsentiert. Ein Highlight des Projekts REM 2030 ist die Entwicklung eines innovativen Elektrofahrzeug-Konzepts, das auf dem Karlsruher Symposium vorgestellt wurde.

Weiterlesen