Michael Eckstein ♥ Elektronik Praxis

Michael Eckstein

Redakteur
Vogel Communications Group

Artikel des Autors

Für jeden die passende MCU: Microchip baut sein ohnehin umfangreiches Portfolio an 8-Bit-Controllern stark aus. Einen Fokus legt das Unternehmen dabei auf „intelligente“ Peripherieschnittstellen zum Verarbeiten analoger Signale.
Mikrocontroller für die Massen

Fünf neue Serien, über 60 neue MCUs: Microchips 8-Bit-Offensive

8-Bit-Mikrocontroller sind Schnee von gestern? Von wegen, sagt 8-Bit-MCU-Marktführer Microchip – und bohrt sein Portfolio kräftig auf. Mit interessanten Details wie integrierten softwaresteuerbaren Operationsverstärkern, programmierbaren Funktionsblöcken, Multi-Voltage-I/Os und A/D-Wandlern mit Filterberechnung lassen sich die Chips dort einsetzen, wo herkömmliche MCUs überfordert sind.

Weiterlesen
Intel hat wie viele andere Hochtechnologie-Hersteller Exporte seiner Halbleiterprodukte nach Russland gestoppt.
Sanktionen gegen den Aggressor

US-Chip-Embargo trifft Russland hart

Russland bezieht rund 70 Prozent seiner benötigten Chips aus dem ideologisch nahen China. Trotzdem trifft das US-Chiptechnologie-Embargo das Land hart. Ganze Industriezweige haben ihre Mitarbeiter bereits in den Zwangsurlaub geschickt. Je länger der Krieg dauert, desto mehr wird diese Entwicklung zum Problem für Putins Regime.

Weiterlesen
Intel-Urgestein und CEO Pat Gelsinger unterstützt die offene Prozessorarchitektur: Intel ist der RISC-V Foundation als Premium-Mitglied beigetreten und will innovative RISC-V-Unternehmen mit einem Investitions-Fonds fördern.
Analyse

Darum pusht Intel RISC-V mit einer Milliarde US-Dollar

x86 ist so etwas wie ein Synonym für Intels Erfolg: Der proprietäre CISC-Befehlssatz ist seit nunmehr über 40 Jahren die beherrschende Architektur für die PC- und Server-Prozessoren dieser Welt. Jetzt investiert Intel rund 1 Mrd. US-Dollar ausgerechnet in die Verbreitung der Open-Source-Konkurrenz RISC-V. Warum?

Weiterlesen
Der neue Impulsradio-Ultrabreitband-Senderchip von Imec soll Datenübertragungsraten von bis zu 1,66 GBit/s für In-Body- und Kurzstrecken-Anwendungen ermöglichen.
Ultrabreitband-Nahfunk

50x mal schneller: Turbo-Chip soll UWB revolutionieren

Datenraten von bis zu 1,66 GBit/s bei 10 mW Leistungsaufnahme: Das Imec hat einen Ultra-Breitband-Senderchip entwickelt, der rund 50-mal höhere Datenraten erreicht als im UWB-Standard IEEE 802.15.4z definiert. Das soll UWB neue Anwendungsmöglichkeiten öffnen – von Smart Glasses für AR/VR-Erlebnisse bis hin zu drahtlosen Telemetriemodulen für die intrakortikale Sensorik.

Weiterlesen
Die neue Fabrik (ganz rechts) soll sich an die bestehenden Fertigungsgebäude anschließen und besonders erdbebensicher sein – ein in Japan besonders wichtiges Kriterium.
Leistungshalbleiter

Toshiba baut 300-mm-Fab für Power-ICs

Ab Frühjahr 2023 will Toshiba Electronics an seinem Hauptfertigungsstandort für diskrete Halbleiter eine 300-mm-Waferfab ausschließlich für Leistungshalbleiter bauen. Wie die deutsche Konkurrenz setzen auch die Japaner auf Künstliche Intelligenz, automatischen Wafer-Transport und regenerative Energie.

Weiterlesen
Gut vernetzt: Mit seiner Kombinationsvielfalt eignet sich das GateMate-FPGA von Cologne Chip auch für das Beschleunigen von KI-Funktionen.

Mit FPGAs „Made in Germany“ gegen die etablierte Konkurrenz

Kühles Kölsch: Mit seinen in Köln entwickelten GateMate-FPGAs tritt Cologne Chip gegen die etablierten Player Xilinx, Intel sowie Microchip und Lattice an – und will mehr als Achtungserfolge erringen. Kann das gelingen? Interessante Architekturmerkmale und ein durchdachtes Gesamtkonzept samt Fertigung in Dresden sprechen dafür.

Weiterlesen
Schnelle Reaktion: Objekterkennungssysteme müssen Millionen von Daten im Bruchteil einer Sekunde erfassen und auswerten. Darauf ist der Generic Neuro Chip (GNC) spezialisiert.

Eyyes: Europäische KI-Vision-Box will Teslas Autopilot deklassieren

Gleiche Rechenleistung, 90% geringerer Energiebedarf: Die KI-Box des österreichischen Intelligent-Vision-Spezialisten Eyyes soll Full-HD-Streams mit nur 2 bis 6 W verarbeiten – und damit bei vergleichbarer Erkennungs- und Analyseleistung erheblich weniger Strom verbrauchen als Teslas „Full Self-Driving“-Lösung für autonomes Fahren.

Weiterlesen
Bindeglied: Die Erweiterung NarrowBand-IoT macht den LTE-Standard fit für das Internet der Dinge.

So funktioniert LTE NarrowBand-IoT

LTE NarrowBand-IoT, kurz NB-IoT, soll dem industriellen und dem verbraucherorientierten Internet der Dinge zum Durchbruch verhelfen. Hat die Erweiterung des LTE-Standards tatsächlich das Zeug dazu?

Weiterlesen
Drahtlos gehackt: Forscher konnten modifizierte Firmware per BLE in den Funkschlüssel eines Model X einschleusen. Tesla hat schnell reagiert und ein Update entwickelt, dass die Schwachstelle beheben soll.

Teslas Model X gehackt

Blamage für Tesla: Das schlüssellose Zugangssystem des aktuellen Model X lässt sich mit überschaubarem Aufwand überlisten, das über 100.000 US-$ teure Auto in wenigen Minuten stehlen. Der Hack zeigt, wie wichtig zuverlässige Safety & Security nicht zuletzt im Automobilbereich sind.

Weiterlesen
Leere Taschen: Bereits ohne Coronakrise drohte in diesem Jahr vielen Unternehmen die Zahlungsunfähigkeit. Die Pandemie wird die Situation drastisch verschärfen, erwartet Euler Hermes.

35% mehr Insolvenzen: Ab Herbst droht Pleitewelle

Kreditversicherer Euler Hermes erwartet ab spätestens Herbst eine weltweite Pleitewelle. In zwei von drei Ländern nehme das Firmensterben bereits massiv zu. Andere werden zeitversetzt 2021 betroffen sein. Als Exportnation ist Deutschland stark von der internationalen Entwicklung abhängig.

Weiterlesen
Kühler Kopf: Trotz bis zu 472 GFLOPS Rechenleistung verbraucht das Jetson-Nano-Modul nur zwischen 5 und 10 W.

Jetson Nano: Künstliche Intelligenz für die Massen

472 GFLOPS für 99 US-Dollar: Nvidias neue CUDA-X-Computing-Plattform Jetson Nano soll die Einstiegshürden für KI-Projekte drastisch nach unten verschieben. Das Produkt spricht das Millionenheer an Makern und Technologiefans an – aber auch professionelle Embedded Designer etwa in Start-Ups.

Weiterlesen
ChipDNA: Mit seinen Produkten zielt Maxim auf vielversprechende Wachstumsmärkte wie IoT-Security.

Bestätigt: Maxim Integrated wird Teil von Analog Devices

Jetzt ist es raus: Analog Devices hat offiziell die Übernahme von Konkurrent Maxim bestätigt. Das kombinierte Unternehmen hätte aktuell einen Börsenwert von 68 Mrd. US-Dollar – und nähert sich Hauptkonkurrent Texas Instruments an. Im Sommer 2021 soll der Kauf abgeschlossen sein.

Weiterlesen
Auf dem Weg zum 1-nm-Knoten: Aktuelle FinFET-TRansistoren werden voraussichtlich erst von Nanosheet-Strukturen abgelöst, die dann so genannten Forksheets weichen.

Diese fünf Trends werden die Halbleitertechnologie prägen

Sind CMOS-Chips mit 1-nm-Knoten realistisch? Wird die Speicherbarriere in traditionellen Von-Neumann-Rechnerarchitekturen durchbrochen? Kommt echtes In-Memory-Computing? Diesen Fragen gehen wir in einer fünfteiligen Beitragsreihe auf den Grund. Teil 1 zeigt, welche Innovationen dafür sorgen, dass das Moore’sche Gesetz gültig bleibt.

Weiterlesen
Martialisch: T864 klingt irgendwie nach Terminator. Ob der Prodigy-CHIP tatsächlich das Ende bisheriger Server-Prozessoren erwirkt, wird sich ab dem nächsten Jahr zeigen.

„Erster Universal-Prozessor“ könnte Cloud-Computing revolutionieren

Schneller als Xeon, kleiner als ARM: Mit seiner neuartigen Architektur soll der „weltweit erste Universal-Prozessor“ Prodigy neben nativem Code auch x86-, ARM- und RISC-V-Binärdateien transparent ausführen können. Laut Hersteller Tachyum kann er zudem dynamisch zwischen Data-Center-, KI und HPC-Workloads wechseln. Ab 2021 soll der Chip in Produktion gehen.

Weiterlesen
Eine für alles: Trotz unterschiedlicher Funkprotokolle sollen Smart-Home-Geräte in Zukunft immer besser intelligent zusammen arbeiten.

Sechs Smart-Home-Trends für 2020

Smart Home ist mehr als eine windige Bedienung einzelner Geräte per App: In Zukunft kommt es vor allem auf intelligente Interoperabilität, Sicherheit und herstellerunabhängige Integration an.

Weiterlesen
In seinem Element: PLC2-Gründer 
Eugen Krassin auf dem FPGA-
Kongress 2019 (fpga-conference.eu).

Nur logisch: 25 Jahre Programmable Logic Competence Center PLC2

Vor 25 Jahren gründete Eugen Krassin das Programmable Logic Competence Center, kurz PLC2. Der Ingenieur und Gründer ist in der FPGA-Szene bekannt wie ein bunter Hund – und hatte mit der Konzentration auf die programmierbaren Logikbausteine bereits in den 1980ern den richtigen Riecher. Gefeiert wird Corona-bedingt aber erst im nächsten Jahr.

Weiterlesen
Elektronenschalter: CeRAM macht sich den Quantenphasenübergang in kohlenstoffdotierten Übergangsmetalloxid-Materialien (Transition Metal Oxid, TMO) zunutze.

CeRAM: Der neue Superspeicher?

„Correlated Electron Material RAM“ hat das Potenzial, die Speicherbranche umzukrempeln – davon ist die ARM-Ausgründung Cerfe Labs überzeugt. Und arbeitet mit Partner Symetrix an der wirtschaftlichen Umsetzung der auf quantenmechanischen Effekten basierenden Technik.

Weiterlesen