Autonomes Fahren: dSpace unterstützt bei Lidar-Entwicklung

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Lidar schneller in autonome Fahrzeuge integrieren. Im Rahmen einer Zusammenarbeit unterstützt dSpace mit seiner Simulationslösung. Per Simulationsmodell lässt sich die am besten geeignetste Position der Sensoren ermitteln.

Firmen zum Thema

Mit seinen Simulationslösungen unterstützt dSpace bei der Lidar-Entwicklung.
Mit seinen Simulationslösungen unterstützt dSpace bei der Lidar-Entwicklung.
(Bild: dSpace)

Der Markt für Lidar-Produkte ist für die Hersteller interessant, kommen sie in teilautonomen und autonomen Fahrzeugen zum Einsatz. Jetzt haben dSpce und Vedodyne Lidar bekannt gegeben, künftig zusammenzuarbeiten. Dazu unterstützt dSpace das Velodyne-Programm „Automated with Velodyne“. Ziel des Programms ist es, Entwicklungen rund um Lidar für das autonome Fahren bereitzustellen.

Durch die Teilnahme am Programm „Automated with Velodyne“ ist dSpace in der Lage, neue Lasersensoren von Velodyne frühzeitig und noch lange bevor sie auf den Markt kommen in eigens entwickelten Software-Simulationen nachzubilden und die entsprechenden Modelle für den Test und die Validierung zu entwickeln. Sämtliche Kamera-, Lidar und Radarsensoren lassen sich mit der Simulationsumgebung Sensor Simulation entlang des gesamten Entwicklungsprozesses validieren, verspricht dSpace.

Position der Sensoren ermitteln

Die Simulationslösung generiert in Echtzeit Punktwolken, die Objekte abbilden. Die Simulationsmodelle helfen den Entwicklern dabei, die am besten geeigneten Positionen für die Sensoren am Fahrzeug zu ermitteln (Sweet Spot). Außerdem lassen sich mit der Simulation die Grenzbereiche von Sensoren (Corner Cases) ermitteln. Durch die enge Kooperation beider Unternehmen kann Velodyne die Sensormodelle nahtlos für seine Entwicklungen übernehmen.

Veldoyne sieht sich als Pionier bei 3D-Lidar-Systemen und sitzt im Silicon Valley. Für sein Programm konnte das Unternehmen gewinnen, die Lidar in unterschiedlichen Anwendungen einsetzen: von der Automobilindustrie über die Luft- und Raumfahrt bis zu Industrieautomatisierung.

(ID:46859483)