Transponderspule für Reifendruck-Überwachungssysteme

| Redakteur: Thomas Kuther

(Bild: TDK Components)

Die miniaturisierte Automotive-Transponderspule TPLC553030-592H der TDK Corporation für Reifendruck-Überwachungssysteme, ist für eine Mittenfrequenz von 125 kHz ausgelegt.

Mit Abmessungen von nur 5,5 mm x 3,0 mm x 3,0 mm hat das neue Bauelement einen um 30% geringeren Flächenbedarf im Vergleich zum Vorgängertyp. Dank der optimierten Kerngeometrie und des optimierten Materials bietet die neue Transponderspule eine hohe Sensitivität von rund 25 mV/µT. Sie erlaubt die Initialisierung des Reifendruck-Überwachungssystems mit demselben Abstand wie der größere Vorgängertyp mit einer Kantenlänge von 8 mm. Die Induktivität der neuen Spule beträgt 5,89 mH bei einer Mindestgüte von 35; der Gleichstromwiderstand liegt bei 70 Ω. Das nach AEC-Q200 qualifizierte Bauelement ist RoHS-kompatibel und für einen breiten Temperaturbereich von –40 bis 125 °C ausgelegt.

Hauptanwendungsgebiete:

• Reifendruck-Überwachungssysteme

Haupteigenschaften und -vorteile:

• 30% weniger Flächenbedarf als der Vorgängertyp,

• Hohe Sensitivität von rund 25 mV/µT trotz Miniaturisierung,

• Qualifiziert nach AEC-Q200.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45311922 / Automotive)