Akkutechnologien

Auszeichnung für Erkenntnisse über poröse Elektroden in Lithium-Ionen-Batterien

| Redakteur: Thomas Kuther

Spezifischer elektrischer Strom in Abhängigkeit von der Zeit (oben) und Lithium-Konzentration bei verschiedenen Ladezuständen (unten)
Spezifischer elektrischer Strom in Abhängigkeit von der Zeit (oben) und Lithium-Konzentration bei verschiedenen Ladezuständen (unten) (Bild: CD-adapco)

Für seine elektrochemischen Erkenntnisse beim Zerfall poröser Elektroden in Lithium-Ionen-Akkus erhielt CD-adapco beim diesjährigen Solid State Electrochemistry Workshop die höchste Auszeichnung.

CD-adapco, ein CFD-fokussierter Systemanbieter im Bereich Berechnung und Simulation, wurde mit dem höchsten Preis bei dem diesjährigen Solid State Electrochemistry Workshop 2013, der an der Heidelberger Universität stattfand, ausgezeichnet. Den Preis erhielt CD-adapco für seine neuesten Erkenntnisse im elektrochemischen Bereich beim Zerfall einer porösen Elektrode innerhalb von Lithium-Ionen-Batterien.

Hauptthemen des Workshops warenmathematische Modellierung sowie numerischen Verfahren innerhalb elektrochemischer Systeme, welche in einer synergetischen Weise Hand in Hand gehen, als auch die neuesten Entwicklungen im Bereich experimenteller Technik und relevanter Stoffe.

Einsatz der Finite-Volumen-Methode

In dieser Studie ging es hauptsächlich um den Einsatz der Finite-Volumen-Methode, um das Verhalten einer vorab wiederhergestellten Geometrie einer porösen Elektrode zu simulieren. CD-adapco benutzte für diese Arbeit sein CAE-Hauptprodukt STAR-CCM+.

Studien zu porösen Elektroden werden immer wichtigerer

Bob Spotnitz, Co-Autor und Präsident von Battery Design LLC sagte: „Detaillierte Studien zu porösen Elektroden wird ein immer wichtigerer Bereich und aus dieser Gruppe Annerkennung zu bekommen ist sehr positiv.“ Weiterhin meint Spotnitz: „Mit Hilfe des Tools, welches wir zusammen mit CD-adapco entwickelt haben, ist dies nun auch für den durchschnittlichen Elektrochemiker möglich.“ Gaetan Damblanc, Battery Application Specialist bei CD-adapco fügte hinzu: „Wir glauben, dass diese Arbeit die Spitze der modernen Simulationstechnologie darstellt und zukünftig tiefere Einblicke in die Entwicklung der Elektroden der nächsten Generation gewähren wird.“

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42309109 / Stromversorgungen)