Elektromechanische Relais Auf dem Weg nach oben – Sicherheitsrelais in Aufzügen

Autor / Redakteur: Florian Seifriz * / Kristin Rinortner

Ab 1. September 2017 werden die Sicherheitsrichtlinien für die Konstruktion und den Betrieb von Aufzügen verschärft. Der Beitrag beschreibt die Auswirkungen auf die Relaistechnik.

Firmen zum Thema

Sicherheitsrelais in Aufzügen: Ab 1. September 2017 werden die Aufzugsnormen EN 81-1 und EN 81-2 durch die Normen EN 81-20 und EN 81-50 abgelöst. Praktisch werden hiermit die Sicherheitsrichtlinien für die Konstruktion und den Betrieb von Aufzügen verschärft.
Sicherheitsrelais in Aufzügen: Ab 1. September 2017 werden die Aufzugsnormen EN 81-1 und EN 81-2 durch die Normen EN 81-20 und EN 81-50 abgelöst. Praktisch werden hiermit die Sicherheitsrichtlinien für die Konstruktion und den Betrieb von Aufzügen verschärft.
(Bild: Hengstler)

Glaubt man den Experten von CTBUH (Council on Tall Buildings and Urban Habitat), geht es gebäudetechnisch auch in Zukunft weiter hoch hinaus. Innerhalb der kommenden zehn Jahre wird sich die Zahl der Gebäude mit mindestens 200 m Höhe voraussichtlich verdoppeln, die Zahl der Wolkenkratzer über 600 m wird allein bis zum Jahr 2020 von zwei auf zehn ansteigen. Diese Einschätzung von CTBUH wird durch den klaren Megatrend zur weltweiten Urbanisierung noch verstärkt.

Gleichzeitig steigt somit auch der Markt für Hochgeschwindigkeitsaufzüge enorm. In diesem Zusammenhang verschärfen sich auch die Sicherheitsrichtlinien für die Konstruktion und den Betrieb eines Aufzuges. Ab dem 1. September 2017 werden die Aufzugsnormen EN 81-1 und EN 81-2 abgelöst durch EN 81-20 und EN 81-50.

Doch was bedeutet eine Anpassung der Normen im Detail? Ziel ist es, die Fahrgäste und das Wartungspersonal eines Aufzuges noch besser zu schützen. Neben noch schwerer entflammbaren Kabinen und besserem Schutz vor dem Einklemmen in den Türen, müssen auch für das Wartungspersonal größere Schutzräume in der Schachtgrube und dem Kabinendach geschaffen werden.

An dieser Stelle kann das Sicherheitsrelais H-480 von Hengstler seine Stärken voll ausspielen, um Aufzugshersteller bestmöglich zu unterstützen die kommenden Sicherheitsrichtlinien einzuhalten. Bei der Entwicklung der aktuellen Produktfamilie von Sicherheitsrelais wurde der Kunde in den Mittelpunkt gestellt und die Anforderungen, die in den verschiedenen Märkten gestellt werden, berücksichtigt.

Die Wärmeentwicklung durch das Relais ist deutlich reduziert, realisiert wird dies durch eine geringe Spulenleistung. Gleichzeitig weist das 6-kontaktige Sicherheitsrelais zwischen allen Kontakten eine verstärkte Isolierung auf. Ein großer Vorzug, den vor allen Dingen Konstrukteure schätzen, ist darüber hinaus die geringe Einbauhöhe.

(ID:44645450)