Suchen

IAA 2015 Audi Elektro-SUV mit über 500 km Reichweite geht 2018 in Serie

Audi präsentiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 17. bis 27. September 2015 in Frankfurt die Studie e-tron quattro concept. Der Elektro-SUV mit 500 km Reichweite soll als erstes rein elektrisch angetriebenes Modell der Ingolstädter ab 2018 in Großserie gebaut werden.

Firma zum Thema

Der Audi e-tron quattro concept: Der sportliche SUV ist von Grund auf als Elektroauto konzipiert und soll 2018 in Großserie gehen.
Der Audi e-tron quattro concept: Der sportliche SUV ist von Grund auf als Elektroauto konzipiert und soll 2018 in Großserie gehen.
(Bild: Audi)

Der Audi e-tron quattro concept ist von Grund auf als Elektroauto konzipiert. Angetriebenen wird er von drei E-Maschinen – eine an der Vorderachse, zwei an der Hinterachse. Der Lithium-Ionen-Akku liegt zwischen den Achsen und unter der Fahrgastzelle. Diese Einbaulage sorgt für einen tiefen Schwerpunkt und eine ausgewogene Achslastverteilung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Niedriger cw-Wert für mehr Reichweite

Der Audi e-tron quattro concept verfolgt das „Aerosthetics“-Konzept von Audi: Es verbindet technische Maßnahmen zur Verringerung des Luftwiderstands mit kreativen Designlösungen. Bewegliche Aerodynamik-Elemente an der Front, an den Flanken und am Heck verbessern die Umströmung des Autos. Der aerodynamisch optimierte Unterboden ist komplett geschlossen. So wird der für ein SUV sehr niedrige cw-Wert von 0,25 erreicht, der zur hohen Reichweite von mehr als 500 km beiträgt.

Viersitzer mit großem Innenraum

Die Studie basiert auf dem modularen Längsbaukasten der zweiten Generation, der bei Antrieb und Package große Spielräume ermöglicht. In der Länge liegt sie zwischen dem Audi Q5 und dem Q7. Der großzügig bemessene Innenraum bietet vier Personen Platz.

(ID:43563878)

Über den Autor

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Redakteur, ELEKTRONIKPRAXIS - Wissen. Impulse. Kontakte.