GÖPEL electronic

ATE- und AOI-Spezialist eröffnet drittes Firmengebäude in Jena

26.11.2009 | Redakteur: Claudia Mallok

Der Neubau von Göpel electronic liegt in direkter Nachbarschaft zu den bisherigen beiden Werken in Jena-Göschwitz
Der Neubau von Göpel electronic liegt in direkter Nachbarschaft zu den bisherigen beiden Werken in Jena-Göschwitz

Am 26. November hat die GÖPEL electronic GmbH ihr drittes Firmengebäude - Investitionsvolumen betrug 4,9 Mio Euro - feierlich eröffnet. Im Neubau, der sich in direkter Nachbarschaft zu den beiden Werken in Jena-Göschwitz befindet, ist künftig der Geschäftsbereich Automotive-Test untergebracht.

„Mit diesem Gebäude investieren wir in die Zukunft – in die von GÖPEL electronic, der Region in und um Jena sowie des Wirtschaftsstandortes Deutschland“, sagte Hauptgeschäftsführer Holger Göpel, bei der feierlichen Erföfnung des neuen, dritten Firmengebäudes des Jenaer Herstellers von elektronischen und optischen Test- und Inspektionssystemen „Gerade in Zeiten einer künstlich herbeigeführten Krise setzen wir ein Zeichen und trotzen allen konjunkturellen Unkenrufen“, so Holger Göpel.

Die bisherigen Firmengebäude, welche jeweils in den Jahren 1995 und 2003 bezogen wurden, waren für ca. 120 Mitarbeiter konzipiert. Allerdings wurde diese Anzahl bereits 2007 erreicht, sodass sich akute Platzprobleme einstellten und Räume in einem benachbarten Bürogebäude angemietet werden mussten. Im Mai 2008 erfolgte der erste Spatenstich für das dritte Firmengebäude durch die Geschäftsführer Holger Göpel, Manfred Schneider und Thomas Wenzel. Mit dem Neubau wurden bis zum heutigen Tage 40 neue Arbeitsplätze geschaffen und bereits mit hochqualifizierten Fachkräften besetzt.

Damit werde die Erfolgsgeschichte des Thüringer Unternehmens fortgeschrieben, welches sich in der Tradition Jenas als Wiege der Präzisionstechnik und Optik – heute gepaart mit hochinnovativer Informationstechnologie und Elektronik – sieht. Gegründet 1991 beschäftigt GÖPEL electronic derzeit rd. 160 Mitarbeiter. Im Jahr 2008 hat das Unternehmen einen Umsatz von 19,7 Mio. Euro erzielt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 328739 / Elektronikfertigung)