CPU-Module

ARM und Cortex auf DIMM-Modulen

22.10.2008 | Redakteur:

Viel Peripherie auf kleinem Raum (45 mm x 66 mm) bieten vier CPU-Module im DIMM-Format von CC&I. Die Leistungsaufnahme liegt zwischen 20 und 750 mW. Der 200-Pin-Standardstecker ist

Viel Peripherie auf kleinem Raum (45 mm x 66 mm) bieten vier CPU-Module im DIMM-Format von CC&I. Die Leistungsaufnahme liegt zwischen 20 und 750 mW. Der 200-Pin-Standardstecker ist unabhängig von der jeweiligen CPU identisch belegt; ein Entwicklungssystem genügt. Sollte der ausgewählte Prozessor in seiner Leistung nicht ausreichen, kann das Modul jederzeit gegen ein stärkeres ausgetauscht werden.

Die vier DIMM-CPU-Module der CSB7xx-Familie sind mit Sam9263, i.MX21, i.MX31C oder Cortex-A8 bestückt. Die Leistung reicht von 200 bis 600 MHz. Neben SDRAM, NOR- und NAND-Flash sowie FPU bieten die Module u.a. Video-Eingang, LCD-Controller bis 1024 x 768, 3-D-Grafik, MPEG4-Beschleuniger für CIF mit bis zu 30 fps, Touch, Audio- und weitere Schnittstellen. Die 24-Bit-Adress- und 16-Bit-Datenbusse bieten direkten Zugang zum Prozessor, z.B. für anwendungsspezifische I/O-Erweiterungen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 275293 / Embedded Boards & PCs)