Applikationsprozessoren

Architektur-Lücke zwischen ARM, MIPS und Intel wird kleiner

| Redakteur: Holger Heller

Applikationsprozessoren im Wettbewerb: Leistungsfähigkeit und Leistungsaufnahme von Prozessorarchitekturen für zukünftige Smartphones und Tablets (Gartner)
Applikationsprozessoren im Wettbewerb: Leistungsfähigkeit und Leistungsaufnahme von Prozessorarchitekturen für zukünftige Smartphones und Tablets (Gartner)

Die Wahl der Prozessorarchitektur ist für Anbieter von Applikationsprozessoren im Markt der Smartphones und Tablets entscheidend. Lesen Sie, welche fünf Faktoren dabei eine Rolle spielen und wie die Lücke zwischen den Prozessoranbietern in Zukunft immer kleiner wird.

Leistungsfähigkeit, Stromverbrauch, Betriebssystem-Kompatibilität, Designflexibilität und Entwicklungskosten sind laut Gartner entscheidend für die Wahl der Prozessorarchitektur in Smartphones und Tablets. Der Gesamtmarkt für Applikationsprozessoren, einschließlich der Basisbandprozessoren, erreicht für diesen Markt 2015 ein Volumen von 20 Mrd. US-$.

Die Lücke zwischen Leistungsaufnahme und Leistungsverbrauch bei den verschiedenen Prozessoren wird indes immer kleiner.

Gartner geht davon aus, dass die Designflexibiltät der jeweiligen Architektur und die Entwicklungskosten der Applikationsprozessoren in Zukunft Ausschlag gebend für die nächste Prozessorgeneration in Smartphones und Tablets sein wird. Die Wettbewerbsvorteile der einzelnen Anbieter verschwinden dann laut Gartner bis zum Jahr 2015 zunehmend.

Gerade die Anforderungen hinsichtlich Designflexibilität, OS-Kompatibilität und geringere Entwicklungskosten wirken sich vorteilhaft für die ARM- und MIPS-Prozessorarchitekturen für Smartphones und Tablets aus.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 30578200 / Mikrocontroller & Prozessoren)